Champions League
Gala von Real – und zwei verrückte Platzverweise

Der spanische Rekordmeister Real Madrid hat mit einem glänzend aufgelegten Mesut Özil mit einem souveränen Erfolg bei Ajax Amsterdam den Gruppensieg in der Champions League perfekt gemacht. Dennoch endete die Partie für zwei Königlich äußerst unrühmlich. Arsenal dagegen bangt nach einer überraschende Niederlage gegen Braga um das Achtelfinale.

Der spanische Rekordmeister Real Madrid hat mit einem glänzend aufgelegten Mesut Özil den Gruppensieg in der Champions League perfekt gemacht. Die Königlichen gewannen am fünften Spieltag 4:0 (2:0) bei Ajax Amsterdam und können nicht mehr vom Spitzenplatz der Gruppe G verdrängt werden. Das Achtelfinalticket hatte das Team von Startrainer Jose Mourinho bereits vor dem Spiel in der Tasche.

Im Parallelspiel der Gruppe setzte sich der AC Mailand mit 2:0 (0:0) bei AJ Auxerre durch und folgte Madrid in die K.o.-Runde. Fast sicher im Achtelfinale steht der ukrainische Titelträger Schachtjor Donezk, der 3:0 (0:0) bei Partizan Belgrad gewann und in der Gruppe H am FC Arsenal vorbeizog. Die Gunners unterlagen bei Sporting Braga mit 0:2 (0:0) und müssen um das Weiterkommen bangen.

Chelsea verhindert Blamage

Der vorzeitig für das Achtelfinale qualifizierte FC Chelsea mühte sich zu einem 2:1 (0:1) gegen Außenseiter MKS Zilina und machte damit den Sieg in der Gruppe F klar. Zuvor hatte Olympique Marseille durch ein 3:0 (1:0) bei Spartak Moskau die Achtelfinal-Qualifikation geschafft. In der Gruppe des deutschen Meisters Bayern München gewann der FC Basel 1:0 (1:0) gegen CFR Cluj und wahrte seine Chance auf das Weiterkommen.

Der dreimalige Champions-League-Sieger aus Madrid, der ohne den an Oberschenkelproblemen laborierenden Sami Khedira auskommen musste, dominierte die Begegnung in Amsterdam und ging nach einer artistischen Einlage von Özil in Führung. Der deutsche Nationalspieler legte den Ball aus der Luft mit der Hacke auf Karim Benzema zurück, der unhaltbar zur Führung einschoss (36.). Kurz vor der Pause erhöhte Alvaro Arbeloa (44.) für die Spanier. Cristiano Ronaldo (70.) erhöhte nach dem Seitenwechsel auf 3:0, dann sorgte der Portugiese mit einem von Özil herausgeholten Foulelfmeter für das Endergebnis (81.).

Seite 1:

Gala von Real – und zwei verrückte Platzverweise

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%