Champions League-Halbfinale
Bayern München trifft auf Real Madrid

Die Paarungen der vier Top-Klubs in Europa sind ausgelost: Bayern München spielt zuerst auswärts gegen Real Madrid. Gegen alle drei Mit-Halbfinalisten hat der deutsche Rekordmeister eine mindestens ausgeglichene Bilanz.
  • 2

Nyon/DüsseldorfDie Halbfinals der Königsklasse stehen: Der deutsche Rekordmeister trifft in der Runde der letzten Vier auf Real Madrid, er muss zuerst ins Bernabéu und hat im Rückspiel Heimrecht. Das zweite Duell spielen entsprechend FC Chelsea gegen Atlético Madrid. Der FC Bayern München steht bereits das dritte Mal in Folge im Halbfinale der Champions League. Ausgetragen werden die Begegnungen am 22./23. und 29./30. April. Das Finale wird am 24. Mai in Lissabon ausgetragen.

Wie schon in den Runden zuvor spielt dabei der ehemalige portugiesische Weltstar Luís Figo (41) die Uefa-Glücksfee und assistiert gemeinsam mit dem ehemaligen italienischen Nationalspieler Ciro Ferrara Uefa-Generalsekretär Gianni Infantino und Wettbewerbsdirektor Giorgio Marchetti.

Gegen alle drei Klubs hat der FC Bayern eine positive oder zumindest ausgeglichene Bilanz: Beim direkten Vergleich in der Champions League und im Europapokal der Landesmeister weisen sie gar gegen die Königlichen und ihre Trainer Carlo Ancelotti statistisch die besten Chancen aus. Gegen Real Madrid hat Bayern elf Mal gewonnen, zwei Mal unentschieden gespielt und sieben Mal verloren (Torverhältnis: 33:26 Tore). Für Real wäre ein erneuter Titel in der Königsklasse bereits der zehnte Titel.

Der jüngste Triumph liegt allerdings schon lange zurück: Den Henkelpott reckten die Königlichen zuletzt in der Saison 2001/02 in die Höhe. Zuletzt kamen sie dreimal ins Halbfinale. In Cristiano Ronaldo hat Madrid den überragenden Star dieser Spielzeit, doch vor der Vorschlussrunde macht das Knie des Portugiesen Sorgen. Sami Khedira kämpft sich nach seinem Kreuzbandrisslangsam wieder ins Training zurück.

Seite 1:

Bayern München trifft auf Real Madrid

Seite 2:

Chelsea ist Bayerns „Finale-dahoam-Schreck“

Kommentare zu " Champions League-Halbfinale: Bayern München trifft auf Real Madrid"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Super Los und mein absoluter Wunschgegner. Die Dortmunder haben ja vor gemacht, wie man Real knacken kann und die Bayern sind individuell noch einiges stärker besetzt. Die Bestia Negra wird wieder zuschlagen und Ronaldo & Co. müssen noch länger auf den Zehnten CL-Titel warten. Bayern macht das Finale in Lissabon klar, weil sie im Moment den besten Fußball spielen und Real der Lieblingsgegner der Roten ist. Auch ein Online-Voting beschäftigt sich mit dem Klassiker Bayern gegen Real und für mich ist klar Bayern schafft über Madrid das Finale in Lissabon! Was meint ihr denn? Zur Abstimmung geht’s hier: http://bit.ly/CL-Real-Bayern

  • "...auch gegen die möglichen Finalgegner..." Bayern ist sicherlich in der Lage Madrid zu schlagen, nur müssen sie dazu ersteinmal zwei Spiele bestreiten.
    Sich jetzt schon mit möglichen Finalgegner und den Siegchancen zu befassen ist zu früh und dem Gegner gegenüber äußerst respektlos. Gerade im Sport sieht man immer wieder wie ein derartiges Verhalten mit "schmerzhaften" Niederlagen bestraft werden kann. Real ist sicherlich um einiges stärker als Augsburg und gegen die hat man bekannter maßen verloren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%