Champions League
Schalke blamiert sich in Tel Aviv

Der deutsche Vizemeister Schalke 04 ist auch international in die Krise geraten. Der Bundesliga-Vorletzte kam am vierten Gruppen-Spieltag der Champions League nicht über ein 0:0 bei Außenseiter Hapoel Tel Aviv hinaus und muss nach einer blamablen Vorstellung um den Einzug ins Achtelfinale fürchten.

Als Trostpreis haben die "Königsblauen", denen Nationaltorwart Manuel Neuer vor 15 000 Zuschauern einen Punkt rettete, nach ihrem 115. Europapokal-Einsatz lediglich in der Gruppe B den dritten Platz schon sicher, der in die Europa League führen würde.

Mit sieben Punkten ist das Team von Trainer Felix Magath zwar nach wie vor Gruppenzweiter, in den abschließenden Spielen gegen Olympique Lyon (24.11) und bei Benfica Lissabon (7.12.) stehen neben dem sportlichen Erfolg aber auch Mill. von Euro auf dem Spiel. Drei Tage vor dem Bundesligamatch gegen Aufsteiger FC St. Pauli, dem Magath absolute Priorität eingeräumt hatte, wurde den Schalkern einmal mehr ihre Abschlussschwäche zum Verhängnis. In ihren letzten vier Pflichtspielen gelang dem Team um Torjäger Raul lediglich ein Treffer.

"Natürlich wollten wir drei Punkte holen, aber der Gegner war überraschend stark", sagte Magath. Der Trainer sparte aber auch nicht mit Kritik: "In der zweiten Hälfte haben wir nur wenige Chancen gehabt, wir sind im Strafraum gar nicht zum Zug gekommen. Das war zu wenig."

Tel Aviv scheitert mehrfach an starkem Neuer

Die Gastgeber wussten am Ende nicht, ob sie sich über ihren ersten Punktgewinn in der Gruppenphase freuen oder ärgern sollten. Denn gegen eine einmal mehr erschreckend schwache Schalker Defensive boten sich ihnen reihenweise Chancen zur Führung. Aber zumeist fanden die Hapoel-Stürmer in Neuer, der seine Mannschaft am Ende alleine vor einer Niederlage bewahrte, ihren Meister.

Seite 1:

Schalke blamiert sich in Tel Aviv

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%