Champions League
Schalkes Hoffnung hat einen Namen: Nou Camp

Der FC Schalke 04 sieht sich heute in Barcelona vor einem fast aussichtslosen Unterfangen: Zum Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League reist er mit einem 0:1 an. Was weiter gegen einen Erfolg spricht und was am Ende dafür.

Die Generalprobe
Im Theater bezeichnet sie die letzte Probe vor einer Premiere. Daher die Anleihe von den Kollegen der Fußballkunst. Der Ausgang der Generalprobe kennt dabei auch im Fußball nur zwei Attribute: gelungen oder vermasselt.

Im Fall des FC Schalke 04 hieß es nach dem 1:0 am vergangenen Samstag gegen Hansa Rostock: „gelungen“. Barcelona wiederum wurde nach dem Heim-0:0 gegen den FC Getafe am Sonntag attestiert: „vermasselt“. Beides führte in der Summe zu der Folgerung, Schalke könne das als Vorteil für sich auslegen.

Nur, vermasselt bezeichnet etwas anderes. Dreimal hat der FC Barcelona gegen Getafe den Pfosten getroffen, und das gegen eine Elf, die das Hinspiel 2:0 gewann, die im spanischen Pokalfinale steht und die den FC Bayern vergangene Woche im Uefa-Cup ein 1:1 abtrotzte.

Ein Vorteil ist das alles nicht, zumal ein Lehrsatz aus der Fußballhistorie lautet: Vergleiche kein Ligaspiel mit einer Partie im Europapokal. Im Frühjahr 1975 etwa, müde und zerstritten, schleppte sich der amtierende Europapokalsieger der Landesmeister über die Rasen seiner Gegner. Mehr als Rang drei sprang für die Bayern am Ende in der Liga nicht heraus. „Wir konnten uns nur noch bei Europapokalspielen zusammenreißen“, hat der damalige Spieler und heutige Manager Uli Hoeneß später erzählt. „Dafür reichte die Konzentration.“ Bayern bog sich, erreichte das Finale erneut und gewann.

Barça-Legende Johan Cruyff weiß um diesen entscheidenden Unterschied und hat daher nach dem Getafe-Spiel gefordert: „Für die paar Spiele, die noch ausstehen: vollste Konzentration und Leidenschaft. Dann kommen wir gegen Schalke weiter.“

Seite 1:

Schalkes Hoffnung hat einen Namen: Nou Camp

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%