Comeback für ausrangierte Diesel-ICE
WM-Züge aus der Mottenkiste

Die Deutsche Bahn plant ein Comeback für ihre stillgelegten Diesel-ICE: Ein Teil der Flotte soll zur Fußball-Weltmeisterschaft wieder in Betrieb genommen werden - unter anderem für den Transport der WM-Stars.

HB FRANKFURT/MAIN. Die Deutsche Bahn plant ein Comeback für ihre stillgelegten Diesel-ICE: Ein Teil der Flotte soll zur Fußball-Weltmeisterschaft wieder in Betrieb genommen werden, wie der Hessische Rundfunk am Freitag berichtete. Demnach sollen unter anderm die Nationalteams von Brasilien und Mexiko mit den Neigetechnik-Zügen befördert werden.

"Die Vorbereitungen sind sehr weit gediehen, die Einsatzpläne sehr konkret", sagte ein Bahn-Mitarbeiter im Sender HR-Info. Außerdem plant die Bahn laut dem Bericht, die Diesel-ICE in Norddeutschland und im Verkehr nach Dänemark einzusetzen. Ein Bahn-Sprecher wollte den Bericht am Freitagabend weder bestätigen noch dementieren.

Die gesamte Flotte der Züge aus der Baureihe VT 605 besteht demnach aus 19 Einheiten zum Stückpreis von 7,5 Mill. Euro. Nach einer Pannenserie hatte die Bahn die Züge vor drei Jahren eingemottet. Käufer wurden bislang nicht gefunden. Laut HR werden die Unterhaltskosten auf eine halbe Million Euro pro Jahr geschätzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%