Fußball
D´Alessandro träumt von der großen Fußballwelt

Für Andres D´Alessandro ist der VfL Wolfsburg weiterhin offenbar nicht mehr als ein Sprungbrett auf dem Weg zu einem europäischen Topklub. Der Argentinier denkt an einen Wechsel nach Spanien, Italien oder England.

Mit seinem argentinischen Spielmacher Andres D´Alessandro kann Bundesligist VfL Wolfsburg ganz offensichtlich weiterhin keine langwierigen Planungen vornehmen. Auch die Aussprache mit Manager Thomas Strunz und dem neuen Trainer Holger Fach vor zwei Wochen hat den Südamerikaner nicht davon abgebracht, sein Engagement bei den "Wölfen" lediglich als Durchgangsstation auf dem Weg zu einem großen europäischen Klub zu betrachten. "Ich sage, was ich immer sage: Wenn es eine Chance gibt, in Spanien, Italien, England zu spielen und dies für beide, Wolfsburg und mich, ein gutes Geschäft ist, werde ich zuschlagen", sagte der 24-Jährige dem kicker.

"Noch so ein Jahr geht nicht"

So lange diese Möglichkeit jedoch nicht bestehe, wolle er sich voll für seinen derzeitigen Verein einsetzen: "Wir wurden mit mir Zehnter und Neunter. Noch so ein Jahr geht nicht. Ich will Wolfsburg weiter auf die große Fußball-Landkarte bringen. Das ist nicht unmöglich", meinte der Mittelfeldspieler, der seinen Platz im Kader der argentinischen Nationalmannschaft verloren hat und auch beim Confederations Cup in Deutschland nicht im Aufgebot der "Albiceleste" stand.

Spätestens bei der Weltmeisterschaft im kommenden Jahr will der Südamerikaner jedoch sein Comeback feiern. "Mein Ziel ist ganz klar die WM, sonst nichts. Dazu brauche ich ein gutes Jahr beim VfL. Wenn dies beiden hilft, umso besser", sagte D´Alessandro, der 2003 für eine Ablösesumme in Höhe von rund zehn Mill. Euro zu den Niedersachsen gekommen war und dort noch bis 2010 unter Vertrag steht.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%