Das Münchener Stadion im Portrait

Stadion: München

Schlauchboot, Schwimmreifen, Ufo oder Riesenweißwurst: Die Münchner haben der Allianz-Arena bereits einige Spitznamen gegeben.

HB MÜNCHEN. Sowohl der FC Bayern München als auch der TSV 1860 bestreiten in der Ende Mai 2005 eröffneten Allianz-Arena ihre Heimspiele. In dem für insgesamt 340 Millionen Euro errichteten und für derzeit 66 000 Zuschauer ausgelegten Prestige-Bau findet das Eröffnungsspiel der Fußball-Weltmeisterschaft statt.

25 344 Leuchtstoffröhren lassen die aus 2 874 Luftkissen bestehende Außenhaut des Stadions je nach Spiel in den Vereinsfarben der beiden Fußballclubs rot oder blau leuchten. Zum Gefallen beider Lokalrivalen kann die Schüssel auch traditionell weiß-blaue Rauten auflegen. Bei der WM werden die Fans nicht nur wegen des langen Tageslichts wenig von der Farbenpracht sehen: Bei Spielen der Nationalmannschaft leuchtet die Arena in schlichtem Weiß.

Innen zollt der Fußballtempel dem modernen Zeitgeist Tribut: 2 200 Plätze der Business-Klasse und vor allem 106 Logen mit 1 400 Plätzen locken seit der Eröffnung auch Schlipsträger in die Arena. Zur WM werden insgesamt 59 416 Zuschauer im Münchner Stadion Platz finden.

Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%