Demütigung in Barcelona Real-Coach Mourinho gibt sich nach „Clasico“-Debakel ganz cool

Jose Mourinho hasst es zu verlieren. Wenn es dann aber der "Clásico" gegen den FC Barcelona ist und ihm der auch noch die höchste Niederlage seiner Trainerkarriere beschert, kann man sich vorstellen, wie es in dem Starcoach von Real Madrid brodelt. Doch nach außen spielt der Portugiese das 0:5-Debakel im Schlagerspiel der spanischen Premiera Divison herunter.
Kommentieren
Jose Mourinho kann es kaum fassen, Barca-Trainer Pep Guardiola jubelt im Hintergrund über das Tor zum 2:0. Quelle: Reuters

Jose Mourinho kann es kaum fassen, Barca-Trainer Pep Guardiola jubelt im Hintergrund über das Tor zum 2:0.

(Foto: Reuters)

HB BARCELONA. "Die Meisterschaft ist längst nicht entschieden", sagte der Real-Coach. "Die Niederlage ist leicht zu verdauen, weil sie verdient war. Barcelona hat in Bestform gespielt und wir sehr schlecht." Der Portugiese räumte ein, dass dies die höchste Niederlage seiner Trainerkarriere gewesen war. Dennoch sei die 0:5-Schlappe im "Clásico" keineswegs der schwärzeste Tag seiner Laufbahn.

"Mit Inter Mailand habe ich in der vorigen Saison in den Gruppenspielen der Champions League ebenfalls in Barcelona verloren, aber dann musste Barça sich das Finale im Fernsehen ansehen", betonte Mourinho unter Anspielung auf den Inter-Erfolg im Halbfinale über die Katalanen.

Die spanische Presse würdigte einhellig die spielerische Überlegenheit des FC Barcelona im "Fußball-Klassiker". "Barça demütigt Real", titelte die Zeitung "El Mundo". Das Sportblatt "Marca" meinte: "Das war zu viel Barça für zu wenig Real."

Die Madrilenen waren in dem mit Spannung erwarteten Schlagerspiel sang- und klanglos untergegangen und hatten mächtig Lehrgeld gezahlt. Vor 99 000 Zuschauern im Camp Nou spielte der spanische Meister die "Königlichen" in der 240. Auflage des ewigen Duells an die Wand und lösten Real an der Spitze der Primera Division ab.

Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

0 Kommentare zu "Demütigung in Barcelona: Real-Coach Mourinho gibt sich nach „Clasico“-Debakel ganz cool"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%