Der 7:1-Sieg
Die Mutter aller Fußballspiele

8. Juli 2014: Die deutsche Elf gewann mit 7:1 im Halbfinale der WM gegen Brasilien. Die magischen Momente kann man nicht festhalten. Als Ersatz eignet sich ein Buch über das größte Spiel der deutschen Fußballgeschichte.
  • 0

DüsseldorfWissen Sie noch, wo Sie am 8. Juli 2014 waren? Wo sie dieses Fußballspiel geguckt haben, dass diesen Sport veränderte? Ich habe eine Ahnung: Sie wissen es noch. Ich war in einem irischen Pub im Herzen Düsseldorfs. Mir und meinen Freunden ging es als „echten“ Fußballfans darum, an einem Ort zu schauen, wo es nicht zu viele Vier-Wochen-Anhänger gab, die diesen Sport nur bedingt verstehen und zu viel Blödsinn durch die Gegend schreien.

Die Kneipe war dem Anlass angemessen. Das 7:1 der deutschen Nationalmannschaft gegen Brasilien im Halbfinale der Fußballweltmeisterschaft 2014 war nicht nur wegen des Ergebnisses ein Jahrhundertspiel. Oder weil es der Meilenstein war auf dem Weg zum WM-Pokal. Es war wichtig. Und es war dem FAZ-Sportredakteur Christian Eichler so wichtig, dass er dieses Spiel festgehalten hat – er brachte in seinem Buch „7:1 – Das Jahrhundertspiel“ bewegte Bilder zu Papier.

Das Buch ist aus mehreren Gründen enorm lesenswert: Erstens, weil die Partie ein wunderbares Erlebnis war, das heute noch Glücksgefühle auslöst. „Ein Spiel wie keines, das man je sah. Und, in Anbetracht dessen, dass es 84 WM-Jahre brauchte, um ein solches Spiel zu produzieren: eines, wie man es allen realistischen Erwartungen nach nicht noch einmal erleben wird.“, schreibt Eichler. Es geht hier nicht nur um das Ergebnis.

Die „Jahrhundertleistung“ war „ein Meisterwerk des modernen Fußballs“, eine gewaltige Leistung des Kollektivs, die perfekte Mischung aus emotionalem und rationalem Fußball. Die deutsche Elf war ein vernetztes Gesamtkunstwerk. Vernetzt, das Wort der modernen Wirtschaft, der digitalen Revolution, ist auch die prägende Beschreibung für den Fußball geworden.

Aber viel wichtiger ist zweitens: Weil gerade junge Menschen aus dem Spiel Wesentliches lernen können: Gute Vorbereitung wird belohnt. Teamgeist wird belohnt. Erfolgreich ist, wer Ordnung mit Kreativität paart; wer nicht Perfektion erzwingt, aber sich ihr annähern will.

Kommentare zu " Der 7:1-Sieg: Die Mutter aller Fußballspiele"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%