Derbe Kritik am brasilianischen Verband
Pelé zeigt Herz

Er gilt als der beste Fußballer aller Zeiten. Brasiliens Idol Pelé äußert jetzt heftige Kritik an der Zustand in seinem Heimatland und wirft dem brasilianischen Fußball-Verband (CBF) Korruption vor.
  • 0

HB HAMBURG. Edson Arantes do Nascimento alias Pelé kritisiert sowohl die sozialen Verhältnisse als auch den Zustand des Fußball-Verbandes in seiner Heimat. "Brasilien ist ein reiches Land, es hat alles - Gold, Mineralien, eine reiche Landwirtschaft. Und doch sterben Kinder an Hunger. Ich möchte noch erleben, dass sich das eines Tages ändert", sagte der 65-Jährige.

Der dreimalige Weltmeister erklärte weiter: "Wenn ich echte Macht hätte, würde ich zuerst allen Kindern eine gute Schulausbildung ermöglichen, denn das allein garantiert ihnen eine Zukunft. Das ist heute der große Traum meines Lebens." Hart geht der "Fußballer des Jahrhunderts" mit den Funktionären des brasilianischen Fußball-Verbandes (CBF) im Land des fünfmaligen Weltmeisters um. "Ich möchte, dass mein Spiel, der brasilianische Fußball, auch außerhalb des Feldes so gut funktioniert. Unglücklicherweise haben wir im Verband eine Menge Probleme", sagte Pelé.

Das mache ihn sehr, sehr traurig, weil man deshalb die jungen Spieler nicht genug unterstützen könne. "Als ich von 1994 bis 1998 brasilianischer Sportminister war, ist es mir nicht gelungen, all die korrupten Strukturen im brasilianischen Fußball umzukrempeln, und das ist frustrierend."

Kommentare zu " Derbe Kritik am brasilianischen Verband: Pelé zeigt Herz"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%