Deutsche Nationalmannschaft
Respekt vor den unberechenbaren Türken

Die deutsche Nationalmannschaft geht mit breiter Brust in das Halbfinale der Fußball-Europameisterschaft. Gleichwohl warnten Bundestrainer Joachim Löw und Teammanager Oliver Bierhoff am Wochenende eindringlich davor, das türkische Team zu unterschätzen.

HB TENERO. Es herrscht große Zuversicht: Die deutsche Nationalmannschaft geht mit breiter Brust in das Halbfinale der Fußball-Europameisterschaft. Gleichwohl warnten Bundestrainer Joachim Löw und Teammanager Oliver Bierhoff am Wochenende eindringlich davor, das ersatzgeschwächte türkische Team zu unterschätzen: "Sie sind unberechenbar und dadurch auch gefährlich", sagte Löw, und Bierhoff ergänzte: "Das Spiel wird besonders schwer."

Nicht verraten wollte Löw, mit welcher Taktik er in das Spiel am Mittwoch gehen will. "Darüber werden wir uns noch unterhalten", sagte der Bundestrainer, der im Viertelfinale gegen Portugal mit nur einem Angreifer und fünf Mittelfeldspielern überrascht hatte. Unklar ist weiter, ob Torsten Frings trotz Rippenbruchs auflaufen kann. Wichtig seien die anstehenden Tests im Zweikampfverhalten, sagte Bierhoff. Das Feedback des Mittelfeldspielers sei gut: "Er ist heiß und will endlich dazu stoßen." Wegen einer Erkältung leicht angeschlagen ist Abwehrchef Per Mertesacker, der seinen Vertrag mit Werder Bremen vorzeitig um weitere zwei Jahre bis 2012 verlängerte.

Torwarttrainer Andreas Köpke hätte sich lieber Kroatien im Semifinale gewünscht: "Wir hätten da einiges gut zu machen gehabt", sagte Köpke unter Verweis unter anderem auf die 1:2-Vorrunden-Niederlage gegen das Team von Trainer Slaven Bilic. Er hat nach eigenen Angaben keinen Zweifel, dass Deutschland das Endspiel erreichen wird. Es komme grundsätzlich darauf an, das umzusetzen, was das Team im Viertelfinale gegen Portugal gezeigt habe. "Ich bin sicher, dass wir dann ins Finale kommen", sagte Köpke.

Stürmer Miroslav Klose, der gegen Portugal erstmals bei diesem Turnier getroffen hatte, sieht die Nationalmannschaft ebenfalls gut gewappnet. "Wir sind eine Turniermannschaft", betonte der Spieler des FC Bayern München, der nach eigenen Worten sehr froh war, "dass wir gegen Portugal endlich mal richtigen Fußball gespielt haben".

Seite 1:

Respekt vor den unberechenbaren Türken

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%