Fußball
Deutsche U21 will Serie gegen Österreich ausbauen

Die deutsche U21 hat sich bereits als Gruppenerster für das EM-Achtelfinale qualifiziert. Heute trifft das DFB-Team im letzten Gruppenspiel auf Österreich und will die Serie von elf Spielen ohne Niederlage ausbauen.

Derzeit läuft es rund im Team von Trainer Dieter Eilts. Nach dem Erreichen des EM-Achtelfinales - als Gruppenerster - ist die Stimmung im Lager der deutschen U21-Nationalmannschaft prächtig. Elf Spiele (acht Siege und drei Unentschieden, 27:7 Tore) ist das DFB-Team nun schon ungeschlagen. Das Dutzend soll im bedeutungslosen letzten Gruppenspiel in St. Veit an der Glan (heute, 20.15 Uhr/live im DSF) gegen Österreich voll gemacht werden.

Serie soll halten

"Wir sind froh über diese Serie und wir hoffen, dass sie auch gegen Österreich hält", sagt Eilts vor der Partie. Befürchtungen, seine Mannschaft könne nun, da das Etappenziel erreicht ist, zu locker in die Partie gehen, teilt der Coach nicht. "Um die Einstellung mache ich mir bei dieser Mannschaft überhaupt keine Sorgen", sagt Eilts. Schließlich wolle auch sie die Serie fortsetzen.

Durch den 4:0-Erfolg in Braunschweig gegen Wales am vergangenen Freitag und die 1:2-Niederlage der Engländer gegen Österreich hat Deutschland bereits vor dem abschließenden Gruppenspiel den ersten Platz in Gruppe sechs sicher. Die letzten Hürden auf dem Weg zur EM-Endrunde warten nun am 12./13. und 15./16. November. Am Donnerstag findet die Achtelfinal-Auslosung statt.

Polanski fehlt verletzungsbedingt

Wie zuletzt mehrfach wird die U21 auch in Österreich wieder mit einer neuen Formation auflaufen. Eugen Polanski, Mittelfeldspieler von Bundesligist Borussia Mönchengladbach, ist bereits abgereist. Der 21-Jährige hatte sich im Training einen Muskelfaserriss in der rechten Wade zugezogen.

Dafür kehren mit Kapitän Sascha Riether (SC Freiburg, Mike Hanke (VfL Wolfsburg) und Moritz Volz (FC Fulham) gleich drei Akteure zurück, die zuletzt angeschlagen waren oder wie Hanke im Kader der A-Nationalelf standen. Alle drei dürften in Österreich zur Startformation zählen. Nach wie vor nicht dabei sind die verletzten Michael Rensing (Bayern München), Patrick Ochs (Eintracht Frankfurt), Stefan Kießling (1. FC Nürnberg) und Patrick Helmes (1. FC Köln). Zudem fällt auch Aaron Hunt (Werder Bremen) wegen eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel aus.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%