Fußball
Deutsche Uefa-Cup-Konkurrenz in Form

Gelungene Generalproben feierten am Wochenende vor dem 1. Spieltag der Gruppenphase die Uefa-Pokal-Konkurrenten der Bundesliga-Klubs.

Gelungene Generalproben feierten am Wochenende vor dem 1. Spieltag der Gruppenphase die Uefa-Pokal-Konkurrenten der Bundesliga-Klubs. Der erste Gastgeber des VfB Stuttgart, Stade Rennes, feierte am Samstag in der französischen Ligue 1 einen 1:0 (1:0)-Auswärtserfolg bei Racing Straßurg. Das "goldene Tor" erzielte Jimmy Briand dabei in der 30. Minute. Auch ein anderer Gruppengegner der Schwaben hatte Grund zum Jubeln: Rapid Bukarest siegte in der rumänischen Meisterschaft dank eines Treffers von Mugurel Buga aus der 10. Spielminute 1:0 bei FCM Bacau.

Zska Sofia mit Kantersieg

In Topform präsentierte sich der erste Kontrahent des Hamburger SV. Zska Sofia, bereits Stolperstein für Bayer Leverkusen und am Donnerstag zuhause gegen die Hanseaten aktiv, demontierte bei der Generalprobe Beroe Stara Zagor mit 7:0 (5:0). Der Marokkaner Mourad Hdiouad traf dreimal, sein Teamkollege Guillaume Dah Zadi von der Elfenbeinküste bejubelte zwei Treffer. Die restlichen Tore gingen auf das Konto von Yordan Todorov und Stoyko Sakaliev. Auch Slavia Prag war siegreich: In Most trafen Pavel Fort (62.), Tomas Hrdlicka (65.) und Lukas Jarolim (90., Elfmeter) zum 3:0 (0:0)-Sieg. Schließlich feierte der AS Monaco ein 3:0 (0:0) über den FC Metz, die Tore gingen auf das Konto von David Gigliotti (61.), Akis Zikos (65.) und Camel Meriem (71.).

Hertha-Gegner Lens nur mit Remis

Während Hertha BSC Berlins erster Gegner, Halmstads BK aus Schweden erst am Sonntag gegen Assyriska Föreningen ins Ligageschehen eingreift, erlebte Racing Lens einen Dämpfer. Die Franzosen mussten sich vor heimischem Publikum gegen den OGC Nizza mit einem 2:2 (0:1) begnügen. Den Rückstand durch Sebastian Roudet (29.) egalisierte Alou Diarra direkt nach Wiederanpfiff (46.), ehe Olivier Thomert (57.) für das 2:1 sorgte. Souleymane Camara sicherte den Südfranzosen in der 84. Minute noch einen Zähler.

Werder-Gegner Udine feiert Auswärtssieg

Werder Bremens Champions-League-Gegner Udinese Calcio kommt derweil in der italienischen Serie A immer besser in Form. Drei Tage vor dem Heimspiel in der Fußball-Königsklasse gegen den Bundesliga-Tabellenführer am Dienstag (20.45 Uhr/live auf Premiere) siegten die Friauler beim AC Siena 3:2 (2:0) und rückten damit vorübergehende auf den sechsten Tabellenplatz vor. Umjubelter Held im Team von Trainer Serge Cosmi war Stürmer David Di Michele, der alle drei Treffer für Udine erzielte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%