Deutscher Favorit auf Trainerposten
Togo wirft Angel nach Pfister aus

Coach Stephen Keshi steht nach dem missratenen Afrika-Cup kurz vor dem Rausschmiss als Trainer Togos. Möglicher Nachfolger ist der Deutsche Otto Pfister, der so als WM-Teilnehmer in die Heimat zurückkehren könnte.

Möglicherweise werden die heimischen Fans bei der WM 2006 einen Landsmann als Trainer des togolesischen Nationalteams erleben. Der afrikanische WM-Qualifikant steht nach dem katastrophalen Abschneiden bei der Afrika-Meisterschaft in Ägypten vor der Trennung von dem nigerianischen Trainer Stephen Keshi. Als Favorit auf die Nachfolge gilt der Deutsche Coach Otto Pfister.

Der 58-Jährige, der schon Burkina Faso, den Senegal, die Elfenbeinküste, den Kongo und Ghana trainiert hat, gilt als Experte für den Fußball auf dem afrikanischen Kontinent.

Togo, das sich erstmals für eine WM qualifiziert hat, spielt in Deutschland in Gruppe G gegen Frankreich, die Schweiz und Südkorea. Beim Afrika-Cup waren die Togolesen ohne Punktgewinn in der Vorrunde gescheitert. Mit 23 Punkten aus zehn Spielen war Togo in der WM-Qualifikation die erfolgreichste aller afrikanischen Mannschaften gewesen, ehe bei der Kontinental-Meisterschaft der Einbruch kam.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%