DFB-Auswahl
Gomez & Co. in Urlaubslaune: „Endlich nach Hause“

Nach dem erfolgreichen Abschluss der strapaziösen Asienreise sind die deutschen Fußball-Nationalspieler in bester Urlaubsstimmung nach Deutschland zurückgeflogen.

dpa DUBAI. "Jetzt geht es endlich nach Hause", frohlockte Stürmer Lukas Podolski nach dem 7:2 (4:0)-Sieg in Dubai gegen die Vereinigten Arabischen Emirate. "Die Reise hat sich gelohnt, weil wir ein paar wichtige Erkenntnisse gewonnen haben", erklärte Bundestrainer Joachim Löw.

Direkt nach dem positiven Saisonabschluss im "Al-Maktoum Stadion" von Dubai machte sich der 17-köpfige Kader auf die Heimreise. Am frühen Morgen endete die neuntägige Asienreise, auf deren erster Station die DFB-Auswahl in Shanghai gegen China nur ein 1:1 erreicht hatte, mit der Landung in Frankfurt am Mai. Die Spieler freuten sich schon auf dem Rückflug auf den Urlaub. "Die Saison war sehr kräftezehrend", sagte der vierfache Torschütze Mario Gomez.

Für den zum FC Bayern München wechselnden Stuttgarter war die letzte Partie eine Erlösung, nach 829 torlosen Minuten platzte bei ihm beeindruckend der Knoten. "Heute vier Tore, davor ein Jahr keines - so ist Fußball", meinte Gomez. "Für uns ist es eine gute Situation, dass bei Mario jetzt die Minuten nicht mehr gezählt werden", meinte Löw mit Blick auf die kommenden entscheidenden Spiele in der WM-Qualifikation. Die weiteren Treffer für Deutschland erzielten der Schalker Heiko Westermann und der Hamburger Piotr Trochowski. Hinzu kam ein Eigentor von Abdulasam Jumaa.

Der zweite Gewinner neben Gomez im deutschen Team war Torhüter Manuel Neuer. Der 23 Jahre alte Schalker glänzte bei seinem Länderspiel-Debüt mit mehreren tollen Paraden. "Das war sehr gut. Er hat ein paar schwere Bälle gehalten", lobte Bundestrainer Löw den bravourösen Neuling. "Ich habe es genossen, ich bin glücklich über mein Debüt", sagte Neuer. Er ärgerte sich nur über die Gegentore von Ismail Salem (53.) und Nawaf Mubarak (73.), bei denen er aber keine Abwehrchance besaß. Für Neuer beginnt der Urlaub noch nicht. Der Torhüter nimmt mit der deutschen U 21-Nationalmannschaft erst noch an der Europameisterschaft teil.

Mit sieben Siegen, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen fällt die Saisonbilanz der Nationalmannschaft unter dem Strich positiv aus. Mit 16 von maximal möglichen 18 Punkten liegt der dreimalige Weltmeister in seiner Gruppe als Tabellenführer vor Russland auch aussichtsreich im Rennen um die direkter Qualifikation für die WM-Endrunde 2010 in Südafrika.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%