Fußball
DFB-Fitnesstest ohne Wörns und Hinkel

Beim Fitnesstest der deutschen Nationalmannschaft werden Christian Wörns (Darminfekt) und Andreas Hinkel (Muskelfaserriss) definitiv nicht teilnehmen. Auch Miroslav Klose droht wegen einer Grippe auszufallen.

Nach der krankheitsbedingten Absage von Kapitän Michael muss Bundestrainer Jürgen Klinsmann bei seinem Fitnesstest und beim anstehenden Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft am kommenden Samstag in Istanbul (20.00 Uhr/live im ZDF) gegen die Türkei auf weitere Spieler verzichten. Fraglich ist in Istanbul der Einsatz von Miroslav Klose. Der Angreifer von Werder Bremen liegt wie Ballack mit einer Grippe flach. Eine Entscheidung über seine Teilnahme am Fitnesstest und an den Länderspielen soll am Montag fallen. Sicher ist indes, dass der Stuttgarter Andreas Hinkel wegen eines Muskelfaserrisses am Leistungstest nicht teilnehmen wird.

Auch der Dortmunder Abwehrspieler Christian Wörns sagte Klinsmann am Sonntagnachmittag telefonisch wegen eines Darminfekts und einer Gallenreizung ab. Damit entfällt auch die Aussprache zwischen dem Bundestrainer und dem 33 Jahre alten Abwehrspieler, die am Montagabend in Hamburg geplant war.

Wörns stellt Klinsmanns Leistungsprinzip in Frage

Wörns war nur für den Fitnesstest eingeladen worden und hatte daraufhin seine Nichtberücksichtigung für die anstehenden Länderspiele kritisiert. "Ich habe immer gedacht, es geht nach Leistung. Aber das ist bei mir anscheinend nicht der Fall", sagte Wörns und stellte das von Klinsmann propagierte Leistungsprinzip in Frage. Er könne nicht nachvollziehen, so der Routinier, dass ihm junge Spieler wie etwa Lukas Sinkiewicz oder Robert Huth vorgezogen werden.

Unter der Woche hatte Klinsmann bereits mit dem Dortmunder gesprochen, nun sollte das Gespräch "in aller Ruhe", wie Klinsmann-Assistent Joachim Löw betont, fortgeführt werden. In diesem Zusammenhang wollen die Verantwortlichen jedoch alle Spieler generell noch einmal darauf hinzuweisen, respektvoll miteinander umzugehen.

Fitnesstest mit 24 Spielern

Nach der Absage von Wörns werden sich nach derzeitigem Stand 24 Spieler am Montagabend und am Dienstag unter der Anleitung von Mannschaftsarzt Dr. Tim Meyer und Fitnessexperte Marc Versteggen dem drittem Klinsmann-"TÜV" des Jahres mit Ausdauer-, Sprint- und Koordinationsübungen unterziehen.

Am Montag müssen die Nationalspieler, darunter erstmals nach zweieinhalb Jahren auch der Dortmunder Christoph Metzelder, bis spätestens 17.30 Uhr im noblen Fünf-Sterne-Hotel Side in Hamburg eintreffen. Nach dem Fitnesstest fliegt die deutsche Nationalmannschaft am Donnerstag nach Istanbul. Für Sonntag ist die Rückkehr nach Hamburg geplant, wo am Mittwoch, 12. Oktober, die Partie gegen China auf dem Programm steht.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%