DFB
Lloyds versichert die Nationalspieler

Der Fußballverband hat eine Police in Millionenhöhe abgeschlossen und könnte damit zum Vorreiter für die ganze Branche werden. Ziehen andere Verbände nach, winkt den Versicherern ein gutes Geschäft. In der Branche gibt es nur wenige Spezialisten.
  • 0

FRANKFURT. Der Deutsche Fußball-Bund sichert seine Nationalspieler über Spezialpolicen so gut ab wie kein anderer Verband innerhalb Europas. Das bestätigte ein Sprecher des DFB dem Handelsblatt. Die Bundesligavereine haben also eine Sorge weniger, sollten sich ihre deutschen Topspieler heute beim Länderspiel gegen Kasachstan verletzen – zumindest finanziell ist vorgesorgt.

Über einen Spezialisten des Versicherungs-Konglomerats Lloyd's of London hat der DFB eine Police mit einem Versicherungsschutz in Millionenhöhe platziert. Abgeschlossen wurde sie über das Kölner Maklerbüro Himmelseher, einen Spezialisten in diesem Versicherungssegment. Himmelseher äußert sich jedoch nicht dazu. Auch der DFB wollte keine weiteren Details mitteilen; wie bei allen Verträgen mit Geschäftspartnern werde über die genauen Summen keine Auskunft gegeben.

Nationalspieler seien über den DFB „gegen vorübergehende sowie dauernde vollständige Spielunfähigkeit bzw. Sportinvalidität sowie für den Todesfall versichert“, hieß es aber. Und das ist teuer, erhalten die Topspieler in ihren Vereinen doch Millionengehälter und stehen in den Bilanzen der Clubs als Vermögenswert mit zum Teil zweistelligen Millionenbeträgen. In erster Linie gehe es den Vereinen darum, das Risiko der Lohnfortzahlung abgesichert zu sehen, sagte der auf Sportversicherungen spezialisierte Makler Dieter Prestin. In Deutschland gebe es eine generelle Pflicht der Arbeitgeber über eine Lohnfortzahlung für 42 Tage. Bei Topspielern werde die Dauer aber häufig auf drei oder sechs Monate verlängert. Der Verein habe dann monatliche Kosten von 250 000 Euro oder mehr zu tragen. Zudem habe der Verein ein legitimes Interesse, das Risiko der Invalidität abzusichern.

„Angesichts der hohen Versicherungssummen ist die Prämie natürlich auch nicht gerade gering“, sagt Prestin, ehemaliger Spieler des 1. FC Köln. Für einen etwa 27 Jahre alten Spieler könne man von 5 000 bis 7 000 Euro Versicherungsprämie ausgehen – pro Länderspiel. Mit Rabatten könnte die Versicherung den DFB etwa 50 000 Euro pro Länderspiel kosten, bei zehn Länderspielen pro Saison also eine halbe Million Euro. Die Versicherungssumme dürfte etwa das Zwanzigfache davon erreichen.

Der DFB ist damit Vorreiter. Ziehen andere Verbände nach, winkt den Versicherern ein gutes Geschäft. In der Branche gibt es nur wenige Spezialisten, an erster Stelle verschiedene Syndikate von Lloyd's of London. In der Sportversicherung sind zudem die beiden Rückversicherer Munich Re und Hannover Rück aktiv – und einige Makler.

Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandschef beim FC Bayern München, kämpft beim europäischen Fußball-Verband Uefa für eine gemeinsame Lösung. „Es gibt Gespräche, und es scheint so zu sein, dass die Uefa Bereitschaft zeigt, alle europäischen Klubs gegen solche Dinge zu versichern“, sagt er. DFB-Präsident Theo Zwanziger unterstützt ihn: „Versicherungslösungen, die einige Nationalverbände vielleicht nicht oder nicht ausreichend genug abgeschlossen haben, zentral zu organisieren, halte ich für sinnvoll und gerecht.“ Die Uefa lässt sich jedoch Zeit. Ein Sprecher bestätigte dem Handelsblatt nur, dass intern darüber in den Gremien des europäischen Verbands bereits mehrfach geredet wurde. Bei den daran interessierten Versicherern jedenfalls ist davon noch nichts angekommen. „Das wäre sicher interessant“, kommentierte ein Sprecher des Rückversicherers Munich Re die Debatte über eine Nationalspielerversicherung in Europa. „Bisher haben wir dazu aber noch nichts Konkretes gesehen.“

x

Kommentare zu " DFB: Lloyds versichert die Nationalspieler"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%