DFB-Pokal
Hargreaves schießt Bayern ins Viertelfinale

Owen Hargreaves hat Bayern München drei Tage vor Weihnachten eine erfolgreiche Revanche gegen den Hamburger SV und den Einzug ins Viertelfinale des DFB-Pokals beschert. Der Engländer, der erst in der 86. Minute für Sebastian Deisler ins Spiel gekommen war, erzielte beim 1:0-Sieg des Rekord-Cupgewinners nach Verlängerung in der 113. Minute den Siegtreffer.

MÜNCHEN. Damit verschaffte er den Münchnern nach deren 0:2-Pleite beim ärgsten Verfolger in der Liga einen Jahresabschluss nach Maß. Während der FC Bayern damit auch im zwölften Pflichtspiel in der heimischen WM-Arena ohne Niederlage blieb, verpassten die Hanseaten den ersten Einzug in ein Pokal-Viertelfinale seit 1997.

66 000 Zuschauer in der Münchner WM-Arena sahen eine ereignisarme Partie ohne größere Höhepunkte. Die Bayern, die wieder auf die zuletzt in der Bundesliga gesperrten Michael Ballack und Sebastian Deisler zurückgreifen durften, begannen etwas bissiger und aggressiver in den Zweikämpfen. Obwohl der HSV aufmerksam und gefällig mitspielte, kamen die Gäste lange nicht aus der eigenen Hälfte heraus. Vor allem der emsige Deisler sorgte auf der rechten Seite ein ums andere Mal für Gefahr.



WM-BÖRSE



Handeln sie die Titelchancen der Teilnehmerländer: Kaufen Sie die Papiere ihres persönlichen WM-Favoriten, setzen Sie auf den weiteren Finalrunden-Verlauf und machen sie mit dem Vorrunden-Aus der Verlierer Gewinne – Mitspieler können attraktive Preise gewinnen!



 www.handelsblatt.com/wmboerse



Dennoch kam auch der Rekordpokalsieger nicht so richtig in Schwung. Zu allem Überfluss musste in der 17. Spielminute auch noch der angeschlagen in die Partie gegangene Top-Torjäger Roy Maakay ausgewechselt werden. Für den am Oberschenkel verletzten Niederländer kam Paolo Guerrero. Doch auch der Peruaner hatte es gegen die gut eingestellte Hintermannschaft der Hamburger schwer.

Seite 1:

Hargreaves schießt Bayern ins Viertelfinale

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%