Fußball
DFB zieht Kioyo für drei Spiele aus dem Verkehr

Bei den kommenden Meisterschaftsspielen muss Zweitligist Energie Cottbus ohne Francis Kioyo auskommen. Nach seiner Tätlichkeit gegen Marcel Maltritz vom VfL Bochum wurde der Angreifer vom DFB für drei Partien gesperrt.

Nach nur zwei Spielen für Energie Cottbus muss der zuletzt treffsichere Neuzugang Francis Kioyo beim Zweitligisten vorerst eine Zwangspause einlegen. Der Angreifer wurde wegen einer Tätlichkeit vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit einer Sperre für drei Meisterschaftsspiele belegt.

Kioyo hatte im Ligaspiel am Montag beim VfL Bochum (2:2) in der 74. Spielminute nach seinem Gegenspieler Marcel Maltritz getreten und den Bochumer mit den Stollen am rechten Bein getroffen. Schiedsrichter Florian Meyer (Burgdorf) hatte die Szene nicht gesehen, somit ermittelte der Kontrollausschuss nachträglich. Kioyo erzielte in Bochum beide Tore für sein Team.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%