DFL will Liga-Namen vermarkten: Überblick: Namenssponsoren anderer Ligen

DFL will Liga-Namen vermarkten
Überblick: Namenssponsoren anderer Ligen

England: Das Kreditkartenunternehmen Barclays lässt sich die Umbenennung der Premier League in die Barclays Premiership nach eigenen Angaben 28 Millionen Euro pro Saison kosten.

Auf rund 15 Millionen Euro pro Saison werden die Einnahmen pro Saison in diesen beiden Ländern geschätzt:
Frankreich: Ligue 1 Orange (Mobilfunkanbieter)
Italien: TIM (Telekommunikationsanbieter)

Andere europäische Ligen haben ihre Namen auch verkauft, nennen aber keine Preise:
Österreich: T-Mobile Bundesliga (Mobilfunk)
Irland: Eircom League (Kommunikationsbranche)
Belgien: Jupiler League (Brauerei)
Finnland: Veikkausliiga (Wett- und Lotterieunternehmen)
Dänemark: SAS Ligaen (Fluglinie)
Niederlande: Die Ehrendivision hat seit 2005 keinen Namenssponsor mehr. Zuvor hatten sich der Telekommunikationskonzern KPN (ehemals PTT) von 1990 bis 2002 und danach bis 2005 Holland Casino engagiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%