Die Spielorte im Porträt: Leipzig
Stadt der Dichter und Denker

Leipzig hat als Ursprung der so genannten friedlichen Revolution 1989 nicht nur jüngere Geschichte geschrieben. Die kreisfreie Stadt blickt mittlerweile auf eine über 800-jährige bewegte Geschichte zurück. Die Touristenattraktionen sind zahlreich.
  • 0

HB LEIPZIG. Im offiziellen Gründungsjahr 1165 erhielt die an der westlichen Grenze des Bundeslandes Sachsen gelegene Metropole Stadtrecht und Marktprivileg, bis heute stieg die Einwohnerzahl der deutschen „Turner-Hauptstadt“ auf 495 000.

Touristenattraktionen in dem von einem grünen Promenadenring umgebenen historischen Stadtzentrum sind unter anderem die Alte Börse - ein sehenswertes Barock-Bauwerk aus dem 17. Jahrhundert - und Auerbachs Keller, historischer Studententreff und berühmter Schauplatz in Goethes Meisterwerk „Faust“. Über die Landesgrenzen hinaus berühmt ist Leipzig vor allem für das im Südosten gelegene Völkerschlachtdenkmal, das als bekanntestes Wahrzeichen der Stadt gilt.

Ebenfalls eine Reise wert sind die Thomaskirche mit ihrem weltberühmten Thomaner-Chor und die Nikolaikirche, Ursprung der so genannten friedlichen Revolution. Hier trafen sich im Jahr 1989 protestierende DDR-Bürger und das Neue Forum, organisierten die Montagsdemonstrationen mit bis zu 500 000 Teilnehmern und hatten damit maßgeblichen Anteil am Fall der Mauer und der Wiedervereinigung.

Später wurde Leipzig immer wieder als leuchtendes Beispiel für den Aufschwung Ost präsentiert, mit den Entscheidungen von Porsche und BMW, die Fabriken in Leipzig zu errichten, wegen des Logistikzentrums des Großversandhändlers Quelle und nicht zuletzt durch die Ansiedlung des Luftdrehkreuzes der Post-Logistik-Tochter DHL machte die Stadt Schlagzeilen.

An der Universität Leipzig, die bereits 1409 gegründet wurde und damit eine der ältesten Hochschulen Deutschlands ist, gingen berühmte Persönlichkeiten wie Goethe, Lessing oder Klopstock ein und aus. Genauso berühmt wie die Bildungsstätte ist die Messe, die seit dem Jahr 1996 auf einem neuen Gelände beheimatet ist. Im gleichen Jahr entstand auf dem Flughafen Leipzig/Halle ein hochmodernes Terminal für 3,5 Millionen Fluggäste.

SERVICE-LINKS



Stadt Leipzig:

»

www.leipzig.de


Tourismus-Büro Leipzig:

»

www.leipzig.de/tourist


WM-Büro Leipzig:

»www.fifawm2006.leipzig.de

Kommentare zu " Die Spielorte im Porträt: Leipzig: Stadt der Dichter und Denker"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%