Die Teams im Portrait
Mexiko: Euphorische Fans träumen vom zweiten Titel

Die Mannschaft von Trainer La Volpe zählt weltweit zu den „Top-Ten “-Teams. Auch deshalb ist für seine Auswahl eine WM-Teilnahme im nächsten Jahr quasi Pflicht. Beim Confederations Cup wollen sie den Favoriten ein bein stellen.

MEXIKO-STADT. Die Weltmeisterschaft vor drei Jahren in Japan und Korea war das beste Turnier, das eine mexikanische Fußball-Nationalmannschaft jemals gespielt hat. Nach einer überzeugenden Vorrunde wurde Mexiko ungeschlagen Gruppensieger vor Italien, und im Achtelfinale wartete die USA. Vor dem Spiel diskutierten die euphorischen Fans nur über die Höhe des Sieges. Doch am Ende war es so, wie allzu oft bei einer WM: Gut gespielt, aber dennoch ausgeschieden. Die Partie gegen die USA ging überraschend mit 0:2 verloren. Die Mexikaner scheiterten am hohen Erwartungsdruck und ihrer Überheblichkeit - kein Mexikaner hatte die US-Boys wirklich ernst genommen.

Die aktuelle Mannschaft ist noch stärker als die von Japan und Korea. Das Team um Kapitän Rafael Márquez vom spanischen Meister FC Barcelona führt die Ausscheidungsrunde der Nord-, Mittelamerika- und Karibikgruppe (Concacaf) ungeschlagen an. So ist die Teilnahme am Konföderationen-Cup vor allem ein Warmlaufen für die WM, denn das Ticket nach Deutschland nimmt der Elf von Trainer Ricardo La Volpe bei drei Concacaf-Startplätzen niemand mehr.

"Wir wollen uns in Deutschland gut präsentieren, um den Zuschauern einen Vorgeschmack auf die Weltmeisterschaft zu geben", sagt dann auch Torhüter Oswaldo Sánchez. Márquez, der beste mexikanische Spieler seit vielen Jahren, ergänzte: "Nach 1999 wollen wir den Pokal nochmal holen. Aber wir haben mit Brasilien und Griechenland schwierige Mannschaften in unserer Gruppe."

Die WM 2006 wird das dreizehnte Weltturnier sein, an dem Mexiko teilnimmt. Nur Brasilien, Argentinien, Italien und Deutschland waren öfter dabei. Dennoch ist das Abschneiden der Mexikaner enttäuschend. Nur einmal erreichte das Team das Viertelfinale. 1986 im eigenen Land scheiterten die Lateinamerikaner im Elfmeterschießen an Deutschland. Mit dem Confed-Cup 1999 gewann Mexiko nur einmal ein hochkarätig besetztes Turnier.

Seite 1:

Mexiko: Euphorische Fans träumen vom zweiten Titel

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%