Disziplinar-Reglement deutlich verschärft
Fifa droht bei Rassismus mit Punktabzug

Der Weltverband Fifa hat schon seit langem dem Rassismus im Fußball den Kampf angesagt und im gleichen Rahmen sein Disziplinar-Reglement deutlich verschärft. In der Neufassung von Artikel 55 heißt es gemäß Absatz 4, dass "bei diskriminierendem oder menschenverachtendem Verhalten eines Spielers, Offiziellen oder Zuschauers, das einer Mannschaft zugeordnet werden kann, der betreffenden Mannschaft bei einem ersten Vergehen automatisch drei Punkte abgezogen werden. Bei einem zweiten Vergehen werden sechs Punkte abgezogen; bei einem weiteren Vergehen erfolgt die Relegation der Mannschaft. Bei Spielen ohne Punktvergabe erfolgt die Disqualifikation." Am 28. März dieses Jahres wurde die Bestimmung verabschiedet.

Der neu gefasste Artikel 55 hat bereits bei der WM in Deutschland (9. Juni bis 9. Juli) Gültigkeit. Die Konföderationen und Verbände sind verpflichtet, diese Bestimmung entsprechend in ihre Disziplinar-Reglemente/Satzungen aufzunehmen und die Sanktionen zu vollziehen. Bei Verletzung dieser Bestimmung wird der betroffene Verband für zwei Jahre vom gesamten internationalen Spielbetrieb ausgeschlossen (Absatz 5). Die Neufassung trat sofort in Kraft.

Diskriminierungsverbot während der WM

Alle Spieler, Offizielle, Trainer und Schiedsrichter müssen vor WM-Beginn zudem einen Ethikkodex der Fifa unterschreiben. Dabei geht es auch um ein Diskriminierungsverbot.

Weiter Bestand hat das Disziplinar-Reglement, wonach laut Absatz 1 bei diskriminierenden und/oder menschenverachtenden Äußerungen oder Verhalten neben einer Spielsperre von mindestens fünf Spielen auf allen Ebenen und einem zusätzlichen Stadionverbot nunmehr auch eine Geldstrafe von mindestens 20 000 Schweizer Franken fällig wird. Bei einem Offiziellen beträgt die Geldstrafe mindestens 30 000 Schweizer Franken.

Ebenso wird ein Verband bzw. Klub mit einer Geldstrafe von 30 000 Schweizer Franken bestraft, wenn seine Anhänger während eines Spiels Transparente mit diskriminierenden Aufschriften entrollen oder sich auf andere Weise diskriminierend oder menschenverachtend verhalten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%