Fußball
Doppeltorschütze Francis Kioyo droht Strafe

Der Kontrollausschuss des DFB ermittelt gegen den Cottbuser Francis Kioyo. Der Stürmer soll sich beim Ligaspiel am Montag beim VfL Bochum einer Tätlichkeit gegen den Gegner schuldig gemacht haben.

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat ein Ermittlungsverfahren gegen Stürmer Francis Kioyo vom Zweitligisten Energie Cottbus eingeleitet. Der Kameruner steht nach Auswertung der TV-Bilder unter Verdacht, sich beim Ligaspiel am Montag bei Absteiger VfL Bochum (2:2) einer Tätlichkeit gegen den Gegner und damit eines krass sportwidrigen Verhaltens schuldig gemacht zu haben.

Kioyo, der beide Tore für Cottbus erzielte (9./90.+2), hatte in der 74. Minute nach einem Zweikampf mit seinem Gegenspieler Marcel Maltritz am Boden liegend in Richtung des ebenfalls liegenden Bochumers getreten und ihn mit den Stollen am rechten Bein getroffen.

Schiedsrichter Florian Meyer (Burgdorf) hatte die Szene nicht gesehen, womit der Kontrollausschuss auch nachträglich noch ermitteln kann. Kioyo und Maltritz wurden zu einer Stellungnahme aufgefordert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%