37 Millionen Euro, diese Summe hat Borussia Dortmund durch den Transfer von Mario Götze schon sicher. Weitere Millionen könnten folgen – und dann würde Dortmund den ganzen Transfermarkt in Europa durcheinander bringen.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Besser eine Truppe von herausragenden Spielern, als einen Spielervermittler für fertige Stars bedienen. That's it!

    Its only fair playing soccer, better than playing games. Bonjour tristesse Bavaria.

  • Die Antwort liegt doch klar auf der Hand:

    DIVIDENDEN-Erhöhung für die Aktionäre


    Der Verein zahlt unter 2% Dividendenrendite. Das ist gegenwärtig zu wenig. Das Geld sollte an die Aktionäre ausgeschüttet werden.

  • Das glaube ich nicht, wenn man die Aktionäre fragt dann wird der Großteil für Investition in die Mannschaft und Reduzierung der Schulden sein. Der Aktie hilft es langfristig mehr wenn der BVB immer in die Champions League kommt. Man könnte auch über einen Aktienrückkauf nachdenken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%