Drastische Maßnahmen angekündigt
Fans in Costa Rica lassen Dampf ab

Enttäuscht von der Leistung ihrer Mannschaft bei der WM haben die Fans von Costa Rica drastische Maßnahmen angekündigt: Sollte gegen Polen eine weitere Pleite folgen, ist sogar das Verbandsgebäude in Gefahr.

Die Fußballfans in Costa Rica sind vom bisherigen Auftreten ihrer Mannschaft zutiefst enttäuscht. Das bereits besiegelte WM-Aus des Teams von Trainer Alexandre Guimaraes hat die Anhänger in der Heimat zu rabiaten Maßnahmen gegen den Verband (Fedefutbol) veranlasst. Bei der größten Tageszeitung La Nacion gingen mehrere tausend E-Mails ein, in denen im Fall einer weiteren Pleite am Dienstag gegen Polen sogar dazu aufgerufen wird, das Verbandsgebäude niederzubrennen.

Die vier Millionen Einwohner im Land zwischen Pazifik und Atlantik haben nach den Niederlagen gegen Deutschland (2:4) sowie Ecuador (0:3) die Befürchtung, dass ihr Team als schwächste Mannschaft des Turniers nach Hause fahren muss. Die Fans und die Medien fordern in diesem Fall die Ablösung von Guimaraes. Der Verband will allerdings weiter mit ihm zusammenarbeiten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%