Fußball
Dresden lässt Freiburg keine Chance

Dynamo Dresden hat sein Heimspiel am zweiten Spieltag gegen den SC Freiburg mit 2:0 (0:0) gewonnen. Marco Vorbeck und Dennis Cagara trafen für die Sachsen, die schon in der Vorsaison enorm heimstark waren.

Der SC Freiburg hat beim "Unternehmen Wiederaufstieg" den ersten Rückschlag erlitten. Die Breisgauer kassierten am 2. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga eine 0:2 (0:0)-Niederlage bei Dynamo Dresden und büßten nach dem mühsamen 2:1-Auftaktsieg gegen Wacker Burghausen die ersten Punkte ein. Dagegen knüpften die Sachsen an ihre Heimstärke aus der Vorsaison an und holten den achten Sieg aus den letzten neun Spielen im Rudolf-Harbig-Stadion.

Vor 18 047 Zuschauern sorgten die Neuzugänge Marco Vorbeck (48.) und Dennis Cagara (53.) mit ihren Treffern kurz nach dem Seitenwechsel für die Entscheidung. In einer guten Zweitligapartie waren die Sachsen die engagiertere Mannschaft. Der Bundesliga-Absteiger aus Freiburg präsentierte sich dagegen über weite Strecken harmlos und leistete sich viel zu viele Fehler. So führte ein Schnitzer von Abwehrspieler Boubacar Diarra auch zum Dynamo-Führungstreffer.

SC-Schlussmann Alexander Walke verhinderte mit einigen Paraden Schlimmeres und gehörte neben Soumaila Coulibaly zu den besten Freiburgern. Auf Seiten der Gastgeber wussten Torschütze Vorbeck und Karsten Oswald zu überzeugen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%