Fußball
Dresdens Oswald ein Spiel zusätzlich gesperrt

Als "Wiederholungstäter" und wegen seiner Reaktion auf seine Gelb-Rote Karte wurde Karsten Oswald vom Zweitligisten Dynamo Dresden zusätzlich für eine Partie gesperrt. Sein Teamkollege Stanic muss ein Spiel pausieren.

Das DFB-Sportgericht hat Karsten Oswald vom Zweitligisten Dynamo Dresden nach seiner Gelb-Roten Karte im Spiel gegen Alemannia Aachen am Montag (1:3) mit einer Sperre von zwei statt wie üblich einer Partie belegt. Sein Mannschaftskollege Tomislav Stanic kam nach seiner Roten Karte dagegen mit einer einwöchigen Sperre davon. Wiederholungstäter Oswald muss nach der obligatorischen Zwangspause von einem Spiel noch ein weiteres Spiel aussetzen, zudem muss der 30-Jährige 2 000 Euro Strafe zahlen.

Der Mittelfeldspieler war in der vergangenen Saison schon einmal für drei Wochen gesperrt worden. "Die Einsatzstrafe ist um ein Spiel zu erhöhen, wenn ein Spieler, der sich fehl verhalten hat, in der laufenden Spielzeit beziehungsweise in der vergangenen Spielzeit mit einer Sperrstrafe belegt werden musste", so der DFB in der Urteilsbegründung. Zudem hatte Oswald beim Verlassen des Spielfeldes mit voller Wucht einen Ersatzball in Richtung der Zuschauertribüne geschossen und zudem gegen eine Werbebande getreten. Das Sportgericht sah darin ein unsportliches Verhalten.

Stürmer Stanic wurde wegen Schiedsrichter-Beleidigung in einem leichteren Fall nur zu einer einwöchigen Zwangspause verurteilt. Stanic hatte in der 85. Minute der Partie gegen Aachen von Schiedsrichter Peter Gagelmann (Bremen) die Rote Karte gesehen. In beiden Fällen haben sowohl die Spieler, als auch der Klub dem Urteil zugestimmt, er ist damit rechtskräftig.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%