Ehrengast mit Sonderplatz: Blatter hat Extrawünsche für seinen WM-Sitzplatz

Ehrengast mit Sonderplatz
Blatter hat Extrawünsche für seinen WM-Sitzplatz

Die Allianz Arena in München muss umgebaut werden, weil Fifa Präsident Joseph Blatter sich das Auftaktspiel der WM unbedingt auf Höhe der Mittellinie ansehen möchte. Mit den Arbeiten soll in Kürze begonnen werden.

Während viele Fans kein Ticket für die WM bekommen werden, kann sich so mancher Ehrengast sogar seinen Sitzplatz aussuchen. Für das Eröffnungsspiel der Weltmeisterschaft muss die Allianz Arena in München umgebaut werden, weil Fifa-Präsident Joseph Blatter genau auf Höhe der Mittellinie sitzen möchte. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus in seiner neuesten Ausgabe.

Dort, wo der 69-Jährige am 9. Juni bei der Begegnung von WM-Gastgeber Deutschland gegen Costa Rica auf der Ehrentribüne unbedingt Platz nehmen will, befindet sich eine Treppe. "Da müssen die Arbeiter für Herrn Blatter und seine Gäste ein paar Extrastühle reinschrauben", berichtete Stadion-Betriebsleiter Jürgen Muth. Zusätzliche Fluchtwege müssten allerdings nicht geschaffen werden, da es bis zu den nächsten Treppen nicht weit sei. Die Arbeiten sollen demnächst beginnen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%