Ein freier Tag für die Spieler
Ukraines erste Mannschaft darf ausspannen

Der ukrainische Nationaltrainer Oleg Blochin hat seiner ersten Mannschaft einen Tag frei gegeben. Während der erlesene Teil des Teams die Zeit nutzte um auszuspannen, musste die Reserve beim Training erscheinen.

Kein Straftraining sondern ein freier Tag soll den ukrainischen Spielern über die blamable 0:4-Pleite im Spiel der Gruppe H gegen Spanien in Leipzig hinweg helfen. Die Profis nutzten die Zeit, um bei Besuchen in Potsdam und Berlin die Seele baumeln zu lassen. Nur die Reservespieler bestellte Trainer Oleg Blochin zu einer Trainingseinheit im Potsdamer Stadion am Luftschiffhafen. "Alle Spieler müssen diesen Schock erstmal verdauen. Sie sind niedergeschlagen", sagte Ukraines Pressesprecher Igor Myronytschen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%