Ein neues Kapitel in der Ausseinandersetzung im deutschen Tor
Kahn wehrt sich gegen Lehmann

Der sogenannte „Torwartkrieg“ im Gehäuse der deutschen Nationalmannschaft geht in eine weitere Runde. Jens Lehmann sieht sich einer Verschwörung ausgesetzt und behauptet man wolle ihn als Nummer 1 verhindern. Jetzt wehrt sich Kahn.

HB HERZOGENAURACH. Oliver Kahn hat die Behauptung seines Kontrahenten Jens Lehmann zurück gewiesen, die Bayern-Lobby wolle ihn als Nummer 1 bei der WM 2006 verhindern. "Ich weiß nicht, was das nun wieder soll. Ich glaube nicht, dass ich drei Mal Welttorhüter geworden bin, weil es eine Lobby gab, sondern ich habe mir das alles mit meiner Leistung erarbeitet", betonte Kahn am Donnerstag in einem Interview mit dem "kicker". Lehmann hatte kritisiert, seit er Ambitionen auf den Stammplatz im Tor habe, werde aus München gegen ihn gearbeitet: "Da kam die Maschinerie von Bayern München in Gang, als die Lobbyisten, die Meinungsmacher dort, gekommen sind und gesagt haben: "Moment, Lehmann, dich wollen wir hier mal gar nicht haben'."

Er sehe die derzeitige Rotation im deutschen Tor "relativ gelassen", erklärte der 36-jährige Kahn, der beim Confederations Cup bisher nur gegen Australien spielen durfte und nochmals für das Finale oder die Partie um Rang drei vorgesehen ist. "Nur dieses Lobby-Zeug, das sehe ich alles andere als gelassen, zumal ich mich bisher an die aufgestellten Regeln, den Konkurrenzkampf sportlich auszutragen, gehalten habe und es auch nicht nötig habe, meinen Konkurrenten auf anderen Ebenen zu attackieren", sagte der Bayern - Torwart.

Kahn sieht seine Position nach elf Monaten unter Jürgen Klinsmann trotz der fortwährenden Rotation nicht gefährdet: "Ich brauche mir keine Gedanken zu machen, weil ich wieder da stehe, wo ich einmal stand." Der Bundestrainer hatte vor dem Confed-Halbfinale gegen Brasilien am Samstag in Nürnberg, das Lehmann im Tor bestreiten darf, die schon seit August 2004 gültige Rangfolge bekräftigt: Kahn ist der Platzhalter - Lehmann der Herausforderer. "Wir haben mit Kahn als Nummer 1 und Lehmann als 2 immer eine genaue Positionierung verlauten lassen", sagte Klinsmann. Eine Entscheidung, wer im Sommer 2006 endgültig im deutschen WM-Tor steht, ist das aber noch nicht.

» Confederations Cup: Bilder von allen Spielen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%