Einsatz des Bayern-Stürmers unsicher
Fragezeichen hinter Einsatz von Santa Cruz

Hinter dem Einsatz von Roque Santa Cruz beim WM-Auftaktspiel der Nationalmannschaft von Paraguay gegen England am Samstag steht weiter ein Fragezeichen. Zumindest vom Teamarzt erhielt der Stürmer "grünes Licht".

Roque Santa Cruz zwischen Hoffen und Bangen: Einen Tag vor dem WM-Auftaktspiel der Nationalmannschaft von Paraguay gegen England in Frankfurt/Main am Samstag (15.00 Uhr/live bei ARD und Premiere) ist noch immer nicht klar, ob der Star des Teams gegen den Weltmeister von 1966 von Beginn an auflaufen kann.

Immerhin steht fest: Teamarzt Dr. Osvaldo Pangrazio hat grünes Licht für einen Einsatz des Stürmers gegeben. "Aus medizinischer Sicht spricht nichts gegen sein Mitwirken, Roque hat normal mittrainiert", sagte Pangrazio am Freitag. Natürlich habe der 24-Jährige vom deutschen Rekordmeister Bayern München nach seiner rund zweiwöchigen Trainingspause wegen einer Innenbandreizung im Knie noch einen kleinen Rückstand, "aber er ist zu 90 Prozent fit".

Trainer Anibal Ruiz zögert jedoch noch mit der Entscheidung und will sich erst kurz vor dem Anpfiff festlegen. In der Heimat fordert die Öffentlichkeit den Einsatz des Stars, der 64 Jahre alte Uruguayer will sich jedoch nicht unter Druck setzen lassen. "Man wird sehen, die Entscheidung ist noch nicht gefallen", sagte Ruiz.

Zudem möchte der Coach nicht die übrigen Spieler im Kader verprellen, die auf einen Einsatz brennen. Nelson Cuevas etwa, 26 Jahre alter Stürmer von Atletico Pachuca, der als erste Alternative für Santa Cruz gilt. Journalisten aus Südamerika halten seinen Einsatz anstelle des Bayern-Stürmers sogar für wahrscheinlich.

Santa Cruz hat derweil noch einmal betont, dass er spielen will. Er habe keine Probleme mehr, erklärte er auf der Abschluss-Pressekonferenz. Anderorts verriet er jedoch, dass es immer noch einiges gebe, was er nicht machen könne. Seine Mitspieler gingen im Training aus Vorsicht äußerst behutsam in die Zweikämpfe mit ihm. Auf Rücksicht der Engländer wird Santa Cruz jedoch nicht hoffen können.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%