Einschaltquoten
Fußballklassiker landet knapp hinter ARD-Drama

Auch wenn er nicht so wichtig wie WM oder EM ist, schauten gestern rund 4,06 Millionen Zuschauer den Confed-Cup im ZDF. Doch damit landet das Halbfinale zwischen Brasilien und Uruguay nur auf dem zweiten Platz.
  • 0

BerlinDer Confederations-Cup ist sportlich gesehen zwar nicht so wichtig wie eine WM oder EM, zieht aber trotz Publikum vor die Fernseher. Das Halbfinale zwischen den südamerikanischen Rivalen Brasilien und Uruguay (2:1) interessierte ab 21 Uhr im ZDF 4,06 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 15,4 Prozent). Dieser Wert reichte für das ZDF jedoch nur für Platz zwei.

Denn die Wiederholung des ARD-Dramas „Der letzte schöne Tag“ interessierte ab 20.15 Uhr 4,33 Millionen Zuschauer (14,8 Prozent). Hauptdarsteller Wotan Wilke Möhring erhielt für seine Leistung 2012 den Deutschen Fernsehpreis als bester Schauspieler, das Drama selbst wurde in der Kategorie Bester Fernsehfilm nominiert.

Auf Platz drei landete die Sat.1-Reihe „Julia Leischik sucht: Bitte melde Dich!“ um 20.15 Uhr mit 3,42 Millionen Zuschauern (11,9 Prozent), die anschließende Reihe „Secret Eaters“ kam auf 2,04 Millionen Zuschauer (7,1 Prozent). RTL brachte es mit Sonja Zietlows Show „Die 10 größten Aufreger der Welt“ auf 2,26 Millionen Zuschauer (7,9 Prozent) und mit der anschließenden Reihe „Wir retten Ihren Urlaub - Einsatz für den RTL-Ferienreporter“ auf 2,39 Millionen (8,4 Prozent).

Die Vox-Krimiserie „Revenge“ erreichte mit ihrer Doppelfolge 1,71 Millionen (6,0 Prozent) und 1,99 Millionen Zuschauer (6,8 Prozent). Die ProSieben-Serie „How I Met Your Mother“ verbuchte 1,64 Millionen (5,8 Prozent) und 1,84 Millionen Zuschauer (6,2 Prozent). Die RTL-II-Reihe „Teenie-Mütter - Wenn Kinder Kinder kriegen“ hatte 1,02 Millionen (3,5 Prozent) und 1,23 Millionen Zuschauer (4,3 Prozent).

In der Jahresgesamtwertung steht das ZDF mit 13,0 Prozent weiter auf Platz eins. Es folgt die ARD mit 12,2 Prozent. RTL erreicht 11,7 Prozent. Sat.1 folgt dahinter mit 8,2 Prozent vor Vox mit 5,7 Prozent. ProSieben bringt es auf 5,5 Prozent. RTL II kommt auf 4,1 Prozent, Kabel eins auf 4,0 Prozent und Super RTL auf 2,0 Prozent.


Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Einschaltquoten: Fußballklassiker landet knapp hinter ARD-Drama"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%