EM 2020
UEFA-Chef wirbt für die Bayern-Arena

Bei der Fußball-EM 2020 werden in München vier Spiele ausgetragen. Das Logo symbolisiert den Brückenschlag des Paneuropa-Turniers zum 60. EM-Geburtstag. Der DFB trommelt für sein „Leuchtturmprojekt“.

MünchenDFB-Präsident Reinhard Grindel hat die gemeinsame Präsentation des Münchner EM-Logos für 2020 mit dem neuen UEFA-Chef Aleksander Ceferin zur Charme-Offensive für ein weiteres „Fußball-Sommermärchen“ in Deutschland genutzt. Die Bewerbung um das EM-Turnier 2020 sei für den Deutschen Fußball-Bund (DFB) „ein Leuchtturmprojekt“, erklärte Grindel am Donnerstag im Münchner Olympiapark. „Es würde ausstrahlen auf die Basis und die Vereine der Bundesliga.“ Ceferin reagierte smart: „Jeder Spieler muss sich warmlaufen, auch wenn er nicht weiß, wann er den Platz betreten darf.“

Die historisch einmalige EM-Endrunde 2020 in 13 Ländern soll aus deutscher Sicht nur das Vorspiel für das nächste große Turnier in Deutschland nach der Weltmeisterschaft 2006 sein. München begeistert Ceferin schon mal als Spielort. „Die Allianz Arena ist für mich das schönste und beste Stadion“, sagte Ceferin. Dieses Urteil sei „nicht politisch“ zu bewerten. „Ich meine es so“, sagte der 49 Jahre alte Slowene, der erst seit knapp 50 Tagen UEFA-Präsident ist.

Im Stadion des FC Bayern werden 2020 vier Partien ausgetragen, drei Vorrundenspiele und ein Viertelfinale. Die deutsche Nationalmannschaft könnte im Falle der erfolgreichen Qualifikation zwei ihrer drei Gruppenspiele in München vor den eigenen Fans bestreiten. „Bayern München ist stolz, dass die EM-Spiele in unserem Stadion ausgetragen werden“, sagte Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%