Empfehlung von Mladen Krstajic
Serbien-Montenegro auf Schalkes Spuren

Die Fußball-Nationalmannschaft von Serbien und Montenegro wird während der Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland im Münsterland nächtigen.

HB BILLERBECK. Der Fußball-Verband des Balkan-Landes habe sich für das beim Bundesligisten Schalke 04 vor Heimspielen beliebte Hotel Weißenburg in Billerbeck entschieden, sagte Adam Mayer von der Hoteldirektion am Montag. "Unser Haus hat 350 Restaurantplätze und 75 Zimmer", sagte Mayer. Alles sei exklusiv für die Fußballer reserviert. Trainiert werde auf benachbarten Sportplätzen.

"Für uns ist das natürlich auch Imagepflege", sagte der Hotelmanager, in dessen Haus zwei Mal auch schon die deutsche Nationalmannschaft Quartier genommen hatte. Das Hotel sei vom Schalker Profi Mladen Krstajic, der im Kader von Serbien und Montenegro steht, empfohlen worden. Auch Torwart-Unikum Petar "Radi" Radenkovic (früher 1860 München), wegen seiner Deutschland- Kenntnisse als Berater für das Team seines Heimatlandes tätig, sei vermittelnd tätig geworden.

Mit der Quartier-Buchung von Serbien und Montenegro haben sich 30 WM-Teilnehmer für eine Unterkunft bei dem Turnier vom 9. Juni bis 9. Juli entschieden. Lediglich Australien und die Elfenbeinküste haben ihre Bleibe noch nicht endgültig gewählt. Bei den Australiern soll Rees am Niederrhein gut im Rennen liegen, die Elfenbeinküste liebäugeln mit einem Quartier in Fleesensee in Mecklenburg.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%