England feuert nach Aus in EM-Quali Teammanger
Das Fußball-Mutterland im Schockzustand

Sie hatten es selbst in der Hand und haben es ausgerechnet auf dem heiligen Rasen von Wembley gnadenlos „versemmelt“: England hat sensationell die Qualifikation für die Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz verspielt und muss erstmals seit 24 Jahren wieder die EM-Endrunde vor dem Fernseher verfolgen. Der Verband zog am Donnerstagmorgen die Konsequenzen und feuerte Teammanager Steve McClaren. Als Nachfolger sind prominente Namen im Gespräch – darunter auch ein Deutscher.

Die Engländer verpassten am letzten Spieltag durch ein 2:3 (0:2) gegen Kroatien noch das EM-Ticket und machten damit den Weg für Russland frei, das durch ein 1:0 (1:0) beim Fußball-Zwerg Andorra die Gunst der Stunde nutzte.

Der englische Fußball-Verband FA zog am Morgen danach die erwarteten Konsequenzen und entließ Teammanager Steve McClaren. Das bestätigte die FA am Vormittag. Die Entscheidung traf der Verband bei einer Dringlichkeitssitzung des Vorstandes am Donnerstagmorgen in London. Neben McClaren wurde auch dessen Assistent, der frühere Nationaltrainer Terry Venables, seines Amtes enthoben.

Niko Kranjcar (8.), HSV-Profi Ivica Olic (14.) und der Dortmunder Mladen Petric (77.) sorgten mit ihren Treffern im Wembleystadion für blankes Entsetzen, nachdem die "Three Lions" durch Frank Lampard per Foulelfmeter (56.) und Peter Crouch (65.) zwischenzeitlich zum Ausgleich gekommen waren. So durften die Russen, die erst am Samstag beim 1:2 in Israel ihre gute Ausgangsposition aus der Hand gegeben hatten, nach dem Treffer von Dimitri Sytschew (39.) doch noch jubeln.

Nach Mcclarens Entlassung beginnt im Mutterland des Fußballs nun erneut die Suche nach einem geeigneten Nationaltrainer, nachdem die Briten erstmals seit 1994 wieder ein großes Turnier verpasst hatten. Der aussichtsreichste britische Kandidat ist der Nordire Martin O'Neill vom Premier-League-Klub Aston Villa.

Allerdings wird auch über den früheren Torjäger und ehemaligen englischen Kapitän Alan Shearer diskutiert, der noch keine Trainererfahrung besitzt. Im Gespräch sind auch der kürzlich beim FC Chelsea entlassene Portugiese Jose Mourinho und der frühere Bundestrainer Jürgen Klinsmann.

Seite 1:

Das Fußball-Mutterland im Schockzustand

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%