Englands Ex-Coach
Eriksson gibt sich bei der Job-Suche wählerisch

Sven-Göran Eriksson will sich auf der Suche nach einem neuen Trainerposten offenbar Zeit lassen. Der ehemalige englische Nationaltrainer hat bereits einige interessante Angebote abgelehnt.

Sven-Göran Eriksson legt bei der Suche nach einem neuen Arbeitgeber keine Eile an den Tag. Der ehemalige englische Nationaltrainer hat sowohl das Angebot eines Champions-League-Teilnehmers als auch die Offerte des jamaikanischen Fußball-Verbandes abgelehnt. Das bestätigte Erikssons Agent Athole Still am Sonntag. Bei dem Klub soll es sich um einen europäischen, aber keinen englischen Verein handeln.

Auch das Amt als Nationalcoach Jamaikas ist für den 58-jährigen Eriksson trotz eines Gespächs zwischen Still und einem Vertreter des Verbandes offenbar kein Thema. Jamaika will sich mit aller Macht für die WM 2010 in Südafrika qualifizieren.

Eriksson war bei den Three Lions über die Scheich-Affäre gestolpert und musste deshalb nach der Viertelfinal-Pleite bei der WM gegen Portugal seinen Hut nehmen. Da der Schwede bei den Engländern aber noch einen Vertrag bis 2008 besitzt, muss der Verband sein Jahresgehalt von 7,3 Mill. Euro so lange weiterzahlen, bis er einen neuen Arbeitgeber gefunden hat.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%