Englische Nationalmannschaft
Das wundersame Verschwinden des Sol Campbell

Rätselraten um Sol Campbell: Der englische Nationalspieler ist seit zwei Tagen spurlos verschwunden. Er erschien weder zum Training seines Vereins FC Arsenal noch zum Empfang mit Franz Beckenbauer und Tony Blair. Alle fragen sich: Wo ist Campbell?

HB LONDON. Der englische Nationalspieler Sol Campbell ist seit zwei Tagen spurlos verschwunden und nicht mehr zum Training des FC Arsenal erschienen. Trainer Arsene Wenger sagte am Freitag in London, er habe den Verteidiger seit Mittwoch nicht mehr gesehen und wisse nicht, wann er wieder zur Arbeit erscheinen werde. "Ich mache mir Sorgen um Sol, da er deprimiert ist. Die Gründe kennt nur er", erklärte Wenger auf einer Pressekonferenz.



WM-BÖRSE



Handeln sie die Titelchancen der Teilnehmerländer: Kaufen Sie die Papiere ihres persönlichen WM-Favoriten, setzen Sie auf den weiteren Finalrunden-Verlauf und machen Sie mit dem Vorrunden-Aus der Verlierer Gewinne - Mitspieler können attraktive Preise gewinnen!



 www.handelsblatt.com/wmboerse



Campbell war am Mittwochabend im Spiel gegen West Ham nach einer desolLaten Leistung zur Halbzeit ausgewechselt worden und sofort aus dem Stadion geeilt. Offenbar weiß beim englischen Cupsieger niemand, wo sich Campbell aufhält. "Ich habe seit Mittwoch nicht mit ihm gesprochen. Ich weiß nicht, wann ich ihn wieder sehen werde", meinte Wenger. Der Franzose strich den Abwehrspieler aus dem Kader für das nächste Spiel gegen Birmingham. Mitspieler Kolo Toure, der zurzeit beim Afrika-Cup weilt, sagte der BBC: "Ich habe versucht, ihn anzurufen, aber ihn nicht erreicht."

Auch der englische Fußball-Verband FA versuchte vergeblich, mit Campbell in Kontakt zu treten. Der 31-Jährige hatte zugesagt, am Donnerstag anlässlich des Besuchs von Franz Beckenbauer zum Empfang von Premierminister Tony Blair zu kommen. Dort fehlte er jedoch unentschuldigt. Arsenals Mittelfeldspieler Robert Pires deutete an, Campbell habe "große Probleme im Privatleben". Allerdings scheint auch der Franzose nicht zu wissen, wo sich der Engländer aufhält: "Wir würden ihm gerne sagen, dass wir hinter ihm stehen, egal was passiert ist. Wir alle haben mal schwierige Zeiten", sagte Pires.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%