Englische Nationalmannschaft
Rooneys „perfekte Genesung“ gibt Hoffnung

Die Chancen von Englands Stürmerstar Wayne Rooney auf einen WM-Einsatz sind gestiegen. Leif Sward, Arzt der englischen Fußball-Nationalmannschaft, bescheinigte dem verletzten Angreifer von Manchester United eine "perfekte Genesung".

HB LONDON. Die gute Heilung des gebrochenen Fußes gebe zu größten Hoffnungen Anlass, sagte Sward am Montag dem englischen Massenblatt "The Sun". Unterdessen bereitet Nationaltrainer Sven-Göran Eriksson den WM-Ernstfall vor. Beim B- Länderspiel am Donnerstag gegen Weißrussland soll Stürmer Michael Owen erstmals nach sechs Monaten wieder das Trikot der "Three Lions" tragen.

Während der 75-malige Nationalspieler von Newcastle United, der im vorigen November das letzte Länderspiel bestritt, seinen Mittelfußbruch offenbar ganz auskuriert hat, soll bei Rooney eine Röntgenuntersuchung am Donnerstag endgültige Gewissheit über dessen Gesundheitszustand bringen. Der 20-Jährige hatte sich im Premier- League-Spiel am 24. April gegen den FC Chelsea den rechten Mittelfuß gebrochen.



WM-BÖRSE



Handeln sie die Titelchancen der Teilnehmerländer: Kaufen Sie die Papiere ihres persönlichen WM-Favoriten, setzen Sie auf den weiteren Finalrunden-Verlauf und machen Sie mit dem Vorrunden-Aus der Verlierer Gewinne - Mitspieler können attraktive Preise gewinnen!



 www.handelsblatt.com/wmboerse



Danach will Eriksson in Absprache mit den Ärzten und Manchester United über den weiteren Fortgang entscheiden. Trotz der Verletzung hatte Eriksson den 20 Jahre alten Stürmer in den 23-köpfigen WM-Kader geholt. Bisher wird davon ausgegangen, dass Rooney frühestens nach der Vorrunde zum Einsatz kommen könnte.

Seit der Verletzung hat sich Rooney mit Fahrradfahren und einer Sauerstoffzelt-Therapie fitgehalten, aber noch nicht mit dem Ball gearbeitet. "Alles, was seinem Fuß schaden könnte, ist bis zur Untersuchung am Donnerstag verboten", betonte Sward, der davon ausgeht, dass die Röntgenaufnahmen ein positives Ergebnis bringen: "Der Heilungsverlauf ist sehr, sehr gut."

Für das B-Länderspiel gegen Weißrussland in Reading kündigte Eriksson auch den Einsatz der zuletzt lange verletzten WM-Spieler Ashley Cole und Sol Campbell (beide Arsenal London) an. Mit Owen sollen sie von Beginn an spielen. "Es wäre schön, wenn sie die vollen 90 Minuten durchhalten", sagte Eriksson dem TV-Sender "Sky Sports". Ebenfalls in der Anfangself stehen Owen Hargreaves vom FC Bayern München und Jermaine Jenas (Tottenham). Der erst 17 Jahre alte Stürmer Theo Walcott (Arsenal) soll als Einwechselspieler sein internationales Debüt geben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%