Entscheidung hinter verschlossenen Türen
Urteil im Fall Zidane Materazzi am Donnerstag

dpa ZÜRICH. Eine Entscheidung über mögliche weitere Sanktionen nach dem „Weltmeisterschafts-Duell“ zwischen dem Franzosen Zinedine Zidane und dem Italiener Marco Materazzi fällt am Donnerstag in Zürich hinter verschlossenen Türen. Wie der Internationale Fußball-Verband (Fifa) am Montag mitteilte, findet die entscheidende Sitzung „ohne Anwesenheit jeglicher Öffentlichkeit und Medien“ statt. Das Ergebnis werde noch am selben Tag „exklusiv durch die Fifa“ veröffentlicht.

Zidane hatte im WM-Finale am 9. Juli in Berlin seinen Gegenspieler Materazzi offensichtlich als Folge einer verbalen Provokation mit einem Kopfstoß niedergestreckt. Der französische Kapitän war daraufhin des Feldes verwiesen worden. Italien gewann nach einem 1:1 nach Verlängerung mit 4:2 im Elfmeterschießen seinen vierten Titel.

Materazzi hat inzwischen zugegeben, Zidane beleidigt zu haben. Er wies allerdings die Behauptung des französischen Mannschaftskapitäns zurück, dabei dessen Mutter erwähnt zu haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%