Entwarnung bei Lehmann
Sondertraining für Ballack

Michael Ballack wird gezielt auf das nächste Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft am Mittwoch gegen Polen vorbereitet. Am Samstag trainierte der DFB-Kapitän nicht mit, sondern absolvierte eine Fitnesseinheit. Für Jens Lehmann gab es vorerst Entwarnung. Sebastian Kehl musste das Training abbrechen.

HB BERLIN. Michael Ballack hat auch am Samstag mit dem Training der deutschen Nationalmannschaft ausgesetzt. Der 29-Jährige absolvierte stattdessen eine individuelle Fitnesseinheit. "Er wird auf Wunsch der Mediziner wieder auf das erste Training mit Ball vorbereitet und gezielt für das Polen-Spiel fit gemacht", ließ der Deutsche Fußball-Bund (DFB) verlauten.

Über den Gesundheits- und Fitnesszustand von Ballack war es vor dem WM-Eröffnungsspiel der DFB-Auswahl gegen Costa Rica zu Dissonanzen zwischen dem künftigen England-Legionär von Chelsea London und Bundestrainer Jürgen Klinsmann gekommen. Während Ballack selbst erklärt hatte, beschwerdefrei und einsatzfähig zu sein, verzichtete Klinsmann beim 4:2 gegen die Mittelamerikaner auf seinen Führungsspieler. Der Bundestrainer rechnet jedoch am Mittwoch in Dortmund gegen Polen (21.00/live bei der ARD und Premiere) wieder mit seinem Kapitän.

Bei der Einheit am Samstag im Amateurstadion von Hertha BSC Berlin fehlten auch die Spieler, die am Freitagabend in München in der Anfangsformation gestanden hatten. Für sie stand im Hotel und im Fitnessbereich Regeneration auf dem Programm.

Sebastian Kehl musste im Hertha-Amateurstadion das Training der Reservisten und Einwechselspieler vorzeitig abbrechen. Er hatte beim 4:2 gegen Costa Rica einen Schlag auf den Fuß erhalten.

Entwarnung bei Lehmann

Entwarnung gab es am Samstag auch bei Torwart Jens Lehmann. Der 36 Jahre alte Keeper von Arsenal London war in der Anfangsphase gegen Costa Rica umgeknickt, konnte aber trotz leichter Probleme am linken Knöchel durchspielen. Für einen Einsatz am Mittwoch würde keine Gefahr bestehen, teilte die medizinische Abteilung mit.

Neben Ballack fehlt nach wie vor der dritte Torhüter Timo Hildebrand. Den Stuttgarter plagen weiterhin Rückenprobleme. Sebastian Kehl musste die Trainingseinheit am Samstag nach einer halben Stunde wegen muskulärer Probleme abbrechen.

Die deutsche Nationalelf war noch am Freitagabend von München in ihr Mannschaftsquartier nach Berlin geflogen. Nach dem Training am Samstag gab Klinsmann seinen Spielern frei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%