Eröffnungsspiel in München, Finale in Berlin
Innerdeutsches Duell vor dem ersten Anpfiff

Bei der Vergabe der WM-Spiele wollte jeder der zwölf Austragungsorte ein möglichst großes Stück vom Kuchen abbekommen. Das sorgte insbesondere zwischen den beiden Metropolen München und Berlin für Missstimmung.

HB BERLIN/MÜNCHEN. Einen "Schlag ins Gesicht der Fußballfans" sah Münchens Oberbürgermeister Christian Ude in der Entscheidung, einen Tag vor dem WM-Eröffnungsspiel in der bayerischen Landeshauptstadt das Fußballfest mit einer separaten Eröffnungsfeier in den fernen Hauptstadt Berlin einzuläuten. Doch ein Jahr vor der WM haben sich die Wogen geglättet - beide Großstädte konzentrieren sich nun auf die Herausforderungen und Chancen "ihrer" Titelkämpfe. Und auch beim Zukunftsprojekt Olympia-Bewerbung sind keine Reibereien zu erwarten: Berlin spekuliert auf Sommer-, München auf Winterspiele.

Für Berlin hat die WM weit über den Sport hinaus historische Bedeutung. Mit der Weltpremiere der Feier des Weltverbandes FIFA im Olympiastadion am 8. Juni 2006 kommt der Hauptstadt von Anfang an ein besonderer Rang zu. Das Endspiel im Berliner Olympiastadion soll vier Wochen später am 9. Juli der glanzvolle Schlusspunkt der großen Show sein. "Die WM mit dem Finale in Berlin ist eine nicht wiederkehrende Chance, sich in aller Welt als Hauptstadt Deutschlands und als gastfreundliche, internationale und tolerante Stadt zu präsentieren", sagt der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit.

Berlin, das auch zum deutschen Kommunikationszentrum der WM wird, kann Herz und Seele des Turniers werden. Eine glückliche Entscheidung für die Stadt traf Bundestrainer Jürgen Klinsmann mit der Auswahl des Schlosshotels im Grunewald als festes WM-Quartier der deutschen Nationalmannschaft. Die (Fußball-) Welt wird auf Berlin blicken.

Das zweitwichtigste Sportereignis der Welt nach Olympia beschert Berlin auch eine große politische Chance. Die deutsche Hauptstadt kann das politisch belastete Bild der von den Nazis missbrauchten Olympischen Spiele von 1936 nicht streichen, aber doch verblassen lassen. Gleichzeitig kann das wiedervereinigte Berlin nach seiner kläglichen Bewerbung um Olympia 2000 nun doch noch Mrd. Zuschauern in der ganzen Welt sein neues Gesicht zeigen.

Seite 1:

Innerdeutsches Duell vor dem ersten Anpfiff

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%