Fußball
Erst Länderspiel verloren, dann ausgeraubt

Bei der 1:2-Niederlage in der Ukraine ist die Nationalmannschaft aus Serbien und Montenegro zudem auch noch ausgeraubt worden. Unbekannte Diebe erbeuteten in der Kabine Gegenstände im Wert von rund 20 000 Euro.

Bei der Länderspiel-Reise in die Ukraine hat die Nationalmannschaft aus Serbien und Montenegro nicht nur auf dem Platz ungewollte "Gastgeschenke" verteilt. Während die Mannschaft die Partie mit 1:2 verlor, plünderten noch unbekannte Diebe die Kabine. Die Beute waren Kreditkarten, Geldbörsen und Schmuck im Wert von insgesamt rund 20 000 Euro. Die Serben haben bereits Regressansprüche angemeldet.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%