Erster Saisonsieg gegen Bielefeld
Bochum landet Befreiungsschlag

Aufsteiger VfL Bochum hat in der Bundesliga den erhofften Befreiungsschlag geschafft und das Tabellenende verlassen. Joker Ivo Ilicevic bescherte mit seinem Treffer zum 2:1 (0:1) den Bochumern gegen Arminia Bielefeld den ersten Saisonsieg und verhinderte zugleich den schlechtesten Saisonstart des VfL seit 27 Jahren. Neues Tabellenschlusslicht ist nun der VfL Wolfsburg.

dpa BOCHUM. Vor 20 318 Zuschauern im Rewirpower-Stadion waren die vor dem Wechsel hoch überlegenen Gäste durch das erste Bundesliga-Tor des Tschechen Petr Gabriel (11.) in Führung gegangen. Der Brasilianer Fabio Junior (58.) schafften den Ausgleich, ehe der erst zur Pause eingewechselte 19-jährige Kroate Ilicevic (73.) den Revierclub erlöste. „Ich denke, wir haben verdient gewonnen“, sagte Ilicevic, der in der vergangenen Saison noch in Darmstadt in der Regionalliga gespielt hatte.

„Die Niederlage haben wir uns selbst zuzuschreiben. Wir haben in der ersten Halbzeit eine Klasse besser gespielt und hatten die Bochumer fest im Griff. Doch wir haben unsere Chancen vergeben und das hat sich dann gerächt“, sagte Trainer Thomas von Heesen. Sein Team nannte er verärgert einen „Hühnerhaufen“.

Die Bielefelder gaben lange Zeit den Ton an. Der bis zu seiner Auswechslung stark aufspielende ehemalige Nationalspieler Jörg Böhme setzte sich am Flügel durch und flankte genau auf den sträflich frei stehenden Gabriel. Der lange verletzt gewesene Tscheche nutzte seine Chance mit einem wuchtigen Kopfball aus kurzer Distanz, nachdem er in der fünften Minute noch an VfL-Torhüter Peter Skov-Jensen gescheitert war.

Die Bochumer wirkten nach dem Rückstand wie gelähmt und leisteten sich viele Ballverluste. Doch die größte Gelegenheit zum 2:0 für die Arminia ließ Artur Wichniarek fünf Minuten vor der Pause aus und setzte einen Kopfball an die Latte. Als die VfL-Fans ihre Mannschaft schon auspfiffen und „Wir wollen Euch kämpfen sehen“ riefen, traf Filip Trojan (41.) nach einer Einzelleistung nur das Lattenkreuz.

Nach dem spielerischen Offenbarungseid in der ersten Halbzeit gaben die Hausherren nach der Pause richtig Gas. Gleich der erste gelungene Spielzug sorgte für den Ausgleich. Der zweite Bundesliga- Treffer von Fabio Junior war jedoch eher ein Zufallsprodukt. Die Bochumer legten nach. Zvjezdan Misimovic spielte den Ball in den Lauf von Ilicevic, der Hain mit einem Heber überlistete und in seinem fünften Bundesligaspiel seinen ersten Treffer erzielte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%