Euphorie Down Under nach Achtelfinaleinzug
Australien plant WM-Ausrichtung 2018

Die australische Nationalmannschaft hat durch das Erreichen des Achtelfinals wahre Begeisterungsstürme in der Heimat ausgelöst. Der australische Verband macht sich nun konkrete Gedanken um die WM-Ausrichtung 2018.

Harry Kewell hat durch seinen Treffer zum 2:2-Remis gegen Kroatien für den Achtelfinaleinzug Australiens gesorgt und in "Down Under" wahre Jubelstürme ausgelöst. Nun will Australien selbst Ausrichter einer WM werden und plant eine Bewerbung für das Jahr 2018. Im Herbst 2005 hatte bereits der Generalsekretär des australischen Verbandes, John O´Neill, Interesse bekundet. Nun zieht auch Premierminister John Howard eine Bewerbung für die Endrunde in zwölf Jahren in Erwägung.

"Im Prinzip unterstütze ich so ein Vorhaben", sagte der Regierungschef. Er wolle dieses Thema mit den Bundesstaaten diskutieren. "Kein sportliches Weltereignis übersteigt die organisatorische Kapazität Australiens", sagte der Premier weiter.

Die Bundesstaaten New South Wales und South Australia hatten gegenüber Howard bekundet, eine entsprechende Petition zu einer Länderkonferenz einbringen zu wollen. Auch Victoria und Queensland stünden hinter dieser Idee, schreibt der Sydney Morning Herald. Australien hatte in der Vergangenheit die Olympische Sommerspiele, die Commonwealth-Games und die Rugby-Weltmeisterschaft erfolgreich ausgerichtet.

Auch England und Niederlande/Belgien interessiert

Zuvor hatten bereits die Niederlande und Belgien sowie England erklärt, die WM 2018 ausrichten zu wollen. Die WM 2010 findet in Südafrika statt, für 2014 gilt Brasilien als wahrscheinlicher Ausrichter. Australien/Ozeanien ist neben Afrika der einzige Kontinent, der noch keine WM-Endrunde ausgetragen hat.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%