Euro 2008 in Österreich und der Schweiz
EM-Maskottchen auf Trix und Flix getauft

Die Gesichter haben endlich einen Namen: Fußballfans aus Österreich und der Schweiz haben die Maskottchen der Europameisterschaft 2008 auf die Namen Trix und Flix getauft. Bei der Internetwahl entschieden sich 67 406 Teilnehmer (36,3 Prozent) für diese Variante. Die Versionen Flitz und Blitz (33,7 Prozent) sowie Zagi und Zigi (30 Prozent) landeten auf den Plätzen zwei und drei.

Kurz, einfach und international

"Es ist wie bei der Geburt eines Kindes, nicht jedem gefällt der Name", sagte der für die Schweiz zuständige Turnierdirektor Christian Mutschler. Wichtig sei den Veranstaltern die Kürze und Einfachheit sowie die Tauglichkeit der internationalen Aussprache. Alle drei Varianten sollten zudem einen lebhaften und fröhlichen Charakter des Duos vermitteln.

Die Ähnlichkeit der Maskottchen mit den Comicfiguren Fix und Foxi wird möglicherweise Gesprächsbedarf nach sich ziehen. Die Rechtehalter kündigten eine interne Prüfung an. Sollte sich der Eindruck bestätigen, dass es sich bei dem Maskottchen um eine Nachahmung handelt, werde man das Gespräch suchen, hieß es. Eine juristische Auseinandersetzung hat der Verlag zunächst abgelehnt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%