Europa League
BVB erkämpft sich Endspiel in Sevilla

Borussia Dortmund hat im größten Gefrierschrank Deutschlands mit einem souveränen Erfolg gegen Karpaty Lwiw aus der Ukraine das drohende Aus abgewendet und darf weiter aufs Überwintern in der Europa League hoffen. Nun geht es am letzten Gruppenspieltag um alles oder nichts.

Borussia Dortmund hat seine letzte Chance zum Einzug in die Zwischenrunde der Europa League gewahrt und sich das erhoffte Gruppen-"Endspiel" erkämpft. Nach dem souveränen 3:0 (1:0) gegen Karpaty Lwiw aus der Ukraine benötigt der Bundesliga-Tabellenführer am 15. Dezember beim FC Sevilla einen Sieg, um im internationalen Geschäft überwintern zu dürfen. Die Spanier verloren zeitgleich 2:4 bei Paris St. Germain und haben auf Rang zwei nur noch einen Punkt Vorsprung auf die Westfalen.

Auf schneebedecktem und schwer bespielbarem Boden besiegelten Shinji Kagawa (5.), Mats Hummels (49.) und Robert Lewandowski (89.) mit ihren Toren den zweiten Dreier der Westfalen in der Gruppe J, in der die beiden bestplatzierten Mannschaften in die erste K.o.-Runde einziehen. Die Ukrainer, gegen die das Team von Trainer Jürgen Klopp bereits die spektakuläre Auftaktbegegnung (4:3) gewonnen hatte, wartet weiterhin auf den ersten Punkt.

„Nun haben wir das erhoffte Endspiel. Es ist schön, dass wir es nun wieder in eigener Hand haben“, kommentierte Kagawa nach dem 169. Europacup-Spiel des BVB. Auch Gelegenheits-Torschütze Hummels freut sich auf das Abenteuer in Andalusien: „Wir wollen in Sevilla ein richtig gutes Spiel hinlegen, sonst gewinnt man da nicht. Es wir dein sehr interessantes Spiel.“

"Ich mag es nicht, wenn man die Arme hochreißt, nur weil ein Elfmeter gepfiffen wurde. Es ist schön, dass wir es selbst wieder in der Hand haben weiterzukommen. Wir freuen uns auf Sevilla. Es ist eine tolle Aufgabe", sagte BVB-Trainer Jürgen Klopp.

Seite 1:

BVB erkämpft sich Endspiel in Sevilla

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%