Europa League
VfB hofft gegen Bern auf ein erstes Erfolgserlebnis

Der VfB Stuttgart hofft in der Europa League den schlechtesten Bundesliga-Start aller Zeiten vergessen zu machen. Zum Auftakt der Gruppenphase empfangen die Schwaben die Young Boys Bern – und wollen mit aller Macht die Trendwende einleiten.

"Wir müssen einen Sieg erzwingen. Ein Erfolg ändert alles, und das Potenzial in der Mannschaft ist da", sagte Sportdirektor Fredi Bobic vor dem Auftakt der Gruppenphase am heutigen Donnerstag (21.05 Uhr/Sky live) zu Hause gegen Young Boys Bern.

Auch für Trainer Christian Gross zählt gegen seine Schweizer Landsleute nach drei Pleiten in der Liga und dem letzten Tabellenplatz nur ein Erfolgserlebnis. "Ich erwarte einen dynamischen VfB. Es wird nicht einfach, die sind gut. Aber wir wollen auf die Erfolgsstraße zurück. Das Spiel soll Signalwirkung haben", betonte Gross.

Gross erwartet "mehr Einfluss" von Camoranesi

Der VfB-Coach baut gegen Bern vor allem auf das Comeback von Kapitän Matthieu Delpierre, der nach wochenlanger Verletzungspause wegen einer Operation an der Patellasehne wieder zur Verfügung steht. Mit Delpierre soll die anfällige Stuttgarter Defensive wieder mehr Stabilität erhalten. Zudem erhofft sich der Trainer eine Steigerung von Neuzugang und Weltmeister Mauro Camoranesi, der bei seiner Premiere am Wochenende in Freiburg nicht überzeugen konnte. Er müsse mehr Effizienz zeigen, "ich erwarte mehr Einfluss von ihm".

Die Lage beim VfB bezeichnete Gross vor dem Europa-League-Start als "angespannt, es gibt aber keinerlei Panik". Auch Bobic sprach von einer "schwierigen Phase".

In den kommenden knapp drei Wochen stehen für den VfB sechs Spiele - vier in der Bundesliga, zwei im Europacup - an. Es sei von Vorteil, so Bobic, "dass wir jetzt viele Spiele haben. So können sich Dinge automatisieren." Zudem könne Gross auch "anderen Spielern eine Chance geben. Der Konkurrenzkampf fängt jetzt richtig an."

Seite 1:

VfB hofft gegen Bern auf ein erstes Erfolgserlebnis

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%