Fußball
FA macht Prinz William zum neuen Präsidenten

Am 13. Mai 2006 wird Prinz William die Nachfolge seines Onkels Prinz Andrew als Präsident des englischen Fußball-Verbandes FA antreten. Der 23-Jährige wird vor allem repräsentative Aufgaben erfüllen.

Das Präsidentenamt des englischen Fußball-Verbandes FA bleibt in "königlicher" Hand. Prinz William wird am 13. Mai 2006 der neue Präsident der FA. Dies gab der Verband am Freitag bekannt. Der 23 Jahre alte William wird damit Nachfolger seines Onkels Prinz Andrew, der seit 2000 in dieser Funktion tätig war.

Im englischen Verband übernimmt der Präsident vor allem repräsentative Aufgaben. Die Geschicke leiten der Vorsitzende (Chairman) Geoff Thompson, Generalsekretär (Chief Exekutive) Brian Barwick und Verwaltungsrat (Executive Director) David Davies.

"Ich freue mich sehr darauf, diese Aufgabe zu übernehmen", erklärte Prinz William: "Ich liebe es, Fußball zu spielen oder zu schauen. Es ist unser Nationalsport, der Millionen Menschen begeistert." Vorsitzender Thompson ergänzte: "Prinz Williams Begeisterung für den Fußball ist hinlänglich bekannt. Er wird unseren Verband auf jeden Fall bereichern."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%