Fabian Ernst sucht seine Form
Das graue Rätsel von Schalke 04

Vor dem Uefa-Cup-Spiel gegen Lewski Sofia hat der FC Schalke 04 noch eine andere Sorge: Einst umjubelten die Medien Fabian Ernst als neuen Beckenbauer. Doch dann schaffte der Fußball den Libero ab. Nach Erfolgen mit Bremen sucht der blasse Kicker nun bei Schalke seine Form.

HB GELSENKIRCHEN. Es ist immer das gleiche. Fabian Ernst kommt im Trainingsanzug des FC Schalke 04 aus der Kabine, die Tasche über der Schulter, die Haare noch nass. An seinem gleichmütigen Gesichtsausdruck kann niemand ablesen, wie das Spiel ausgegangen ist.

Das wird auch heute wieder so sein, mit dem Unterschied, dass er den Anzug trägt. Denn das Viertelfinalspiel im Uefa-Cup bei Levski Sofia steht an. Europapokaltage sind Festtage, heißt es bei Fußballern.

Für Fabian Ernst scheint alles gleich zu sein. Außerhalb des Platzes hebt er sich mit seiner ruhigen, sachlichen, manchmal gleichgültig wirkenden Art von vielen Berufskollegen ab, die es ins Scheinwerferlicht zieht. Ernst gibt nur wenig von sich preis. Der 26-Jährige bevorzugt, mit seiner Leistung für sich zu werben. Auch dort verrichtet er seine Arbeit nüchtern, sachlich, effizient. Ernst fiel trotzdem auf, weil er es gut machte, bisweilen sogar sehr gut.

Seit seinem Wechsel von Bremen zu Schalke im Sommer 2005 ist das nur noch selten so. Der Anfang, ein Ligapokalspiel gegen Werder, war verheißungsvoll. Es schien, als könne Ernst sofort die Chefrolle übernehmen, die ihm zugedacht war. Sogar als Kapitän war er im Gespräch.

Doch der Start in die Bundesligasaison verlief holprig; Trainer Ralf Rangnick sah sich gar genötigt, Ernst zwei Partien lang nur einzuwechseln. Das schien zu fruchten. In der Partie nach der Denkpause (3:0 gegen Duisburg am 12. Spieltag) zeigte der Mittelfeldspieler eine der ganz wenigen bemerkenswert guten Vorstellungen.

Ernst war erleichtert. „So eine Phase habe ich in meiner Karriere noch nie gehabt, dass du eine schlechte Leistung nach der anderen ablieferst und kein Bein auf den Boden bekommst“, sagte er damals, im November 2005.

Seite 1:

Das graue Rätsel von Schalke 04

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%